Antje Horn-Conrad
1

Potsdamer Neueste Nachrichten • 07.10.2006

[…] Hier in den Schemnitzer Bergen hat sie vielleicht begonnen, eine der vielen Geschichten der Deutschen in der Slowakei, auf deren Spuren sich eine Exkursion des Deutschen Kulturforums östliches Europa aus Potsdam begab. Michaela Kovačová, die ein Jahr lang als Kulturmanagerin der Bosch-Stiftung in Potsdam arbeitete, lud zum Gegenbesuch in ihre Heimat ein. Dass viele Städte dort ursprünglich deutsche Namen trugen, hat die junge Slowakin lange Zeit nicht bewusst wahrgenommen. »In der Schule spielte das kaum eine Rolle und die wenigen Deutschen, die nach dem Krieg hier geduldet wurden, haben nicht darüber sprechen dürfen, nicht in Slowakisch und schon gar nicht in Deutsch.« […]