Leipziger Volkszeitung, 10.09.2018
1

Von Janina Fleischer

Leipzig. Die besten Sätze schreibe er direkt nach dem Aufwachen, sagt Petr Borkovec. Darum stehe er so vier bis fünf Mal am Tag auf. Natürlich nur, wenn er »ein Residenzprogramm genießen« kann. Das kann er nun. Im September ist der 1970 in Lounovice pod Blaníkem geborene Dichter, Übersetzer und Publizist zu Gast in Leipzig. Das tschechisch-deutsche Residenzprogramm gibt insgesamt fünf tschechischen und fünf deutschen Autorinnen und Autoren Gelegenheit, jeweils einen Monat in den Partnerstädten Leipzig beziehungsweise Brünn zu verbringen. […]

Buchmesse-Gastland Tschechien stellt sich vor
Der gesamte Artikel in der Online-Ausgabe der Leipziger Volkszeitung