Hannelore Kersten aus Barby pflegt einen alten Handwagen. Im Frühjahr 1945 begleitete er ihre Oma auf der Flucht aus Pommern nach Westen.
Volksstimme

Von Thomas Linßner

Barby. »Es geht nicht mehr, ihr müsst raus!«, ruft der Bürgermeister von Bernsdorf (Kreis Bütow, heute Bytów in Pommern) eher im Vorbeigehen seinen Bürgern zu. Es ist Anfang März 1945 und »der Russe« rückt unaufhaltsam vor. Ost- und Westpreußen sind bereits eingenommen. Kurz zuvor, am 26. Februar, war die Rote Armee in Pommern bis zur Ostsee durchgedrungen. […]

Der Fluchthandwagen aus Pommern
Der gesamte Artikel in der Online-Ausgabe der Volksstimme