Galizien, eine historische Landschaft in der Westukraine und in Südpolen, hat eine bewegte historische Vergangenheit. In der Hauptstadt Lemberg mit ihrer malerischen Altstadt warten auf den Besucher sehenswerte Kirchen und Bauerwerke aus Jugendstil, Barock und Renaissance.
Die Tagespost, 14.08.2018
1

Von Christoph Hurnaus

[…] Die Stadt, die bis zum Ersten Weltkrieg vorwiegend polnisch geprägt war, war im Laufe ihrer Geschichte immer ein Hort unterschiedlicher Kulturen und Ethnien. Neben Polen lebten in der österreichisch-ungarischen Epoche Ukrainer, Juden, Armenier und deutschsprachige Beamte friedlich zusammen. Diese kulturelle Vielfalt bietet sich dem Besucher Lembergs auf dem Lytschakiwski-Friedhof (Lützenhofer Friedhof) auf Schritt und Tritt. Der Lützenhofer Friedhof wurde von allen christlichen Konfessionen der Stadt genutzt. Mit seinen wunderschönen Grabanlagen und Skulpturen bietet er ein vielfältiges und buntes Bild vom einstigen Zusammenleben der unterschiedlichen Konfessionen und Ethnien. […]

Bewegtes Land
Der gesamte Artikel in der Online-Ausgabe der Tagespost