1903 wurde der DFC Prag deutscher Vize-Meister. Der von deutschen Juden gegründete Verein gehörte damals mit zu den besten Mannschaften Europas. Von den Nazis wurde er als »jüdischer Verein« verboten. Im letzten Jahr hat sich der Club neu gegründet.
Deutschlandfunk Kultur, 23.05.2017
1

Von Stefan Heinlein

[…] Erst vor knapp einem Jahr wurde der DFC Prag neu gegründet. Ein echter Traditionsverein mit vielen Höhen und Tiefen. 1903 verloren die Prager das Endspiel um die erste deutsche Meisterschaft gegen den VFB Leipzig. Jahrelang gehörte der von deutschen Juden gegründete Verein zu den besten Mannschaften Europas. 1939 wurde der DFC von den Nazis verboten und aufgelöst. Diese lange und wechselvolle Geschichte ist ein Eckpfeiler des Vereins, so Vorstandmitglied Hendrik Taulin. […]

Ein Traditionsverein beginnt von vorn
Der gesamte Beitrag auf den Internet-Seiten von Deutschlandfunk Kultur. Mit der Möglichkeit zum Anhören