Zum Tode der Schriftstellerin Lenka Reinerová
Ulrich Weinzierl

Die Welt • 30.06.2008

[…] Sie war, ausnahmsweise stimmt der Superlativ, die letzte deutschsprachige Prager Autorin, die Glanz und Elend der deutsch deutsch-jüdisch-tschechischen Symbiose bewusst miterlebt und weiter getragen hat. Auch ihr eigenes Idiom zeugte davon. Die unverwechselbare Stimme im altösterreichischen, im Prager Deutsch – seltsam gemischt aus Härte, Reinheit und Musikalität – hat sich in einem eindrucksvollen Hörbuch erhalten: Lenka Reinerová liest ihre Erzählungen mandelduft. […]