Die wechselvolle Geschichte Pommerns ist jetzt erstmals in einem eigenständigen Museum zu sehen
dpa

Mainpost • 03.06.2005

Kulturstaatsministerin Christina Weiss (parteilos) eröffnete am Freitag in Greifswald offiziell das Pommersche Landesmuseum. In der ersten Ausstellung zeigt das Haus die Geschichte Pommerns von der Kreidezeit über die Zeit der Slawen, Hanse und Reformation bis ins 17. Jahrhundert. Insgesamt flossen in den vergangenen sieben Jahren rund 20 Millionen Euro in den Museumskomplex, der aus sechs historischen Gebäuden besteht und mit einer fast 80 Meter langen gläsernen »Museumsstraße« verbunden ist. […]