Kontakt:

Warnowufer 65
18057 Rostock
T. +49 (0) 381 208 52 65
F. +49 (0) 381 208 52 65

Profil:

Die gemeinnützige HERDER-GESELLSCHAFT Mecklenburg-Vorpommern e.V. wurde 1996 in der Hansestadt Rostock gegründet. Sie vereint engagierte Bürger dieses Bundeslandes und wirkt im Sinne des großen deutschen Humanisten Johann Gottfried Herder (1744-1803).

Ihr Wirken konzentriert sich auf die Pflege der Kultur und der Sprachen der Völker im Ostseeraum sowie die Umsetzung der Ideen der historischen Hanse in der Gegenwart. Unter den vielseitigen Aktivitäten der HERDER-GESELLSCHAFT ist besonders die Organisation und Durchführung des OSTSEEFORUMS hervorzuheben. Diese Konferenz findet seit dem Jahr 2000 jährlich im Rahmen der Hanse Sail, des wichtigsten maritimen Großereignisses Mecklenburg-Vorpommerns, in Rostock statt.

Das jährliche OSTSEEFORUM ist das Kernstück der Arbeit der HERDER-GESELLSCHAFT. Auf dieser Konferenz führt die Gesellschaft namhafte Vertreter aus Politik, Wirtschaft sowie Forschung und Bildung zusammen und stellt ihnen eine Plattform für die Diskussion aktueller gesellschaftspolitischer Themen zur Verfügung. Außerdem soll durch das Forum das nationale und internationale Interesse für das Bundesland Mecklenburg-Vorpommern und die Hansestadt Rostock geweckt werden.

Partner Logo

Artikel Erweiterungen

Teaser
Die gemeinnützige HERDER-GESELLSCHAFT Mecklenburg-Vorpommern e.V. wurde 1996 in der Hansestadt Rostock gegründet. Sie vereint engagierte Bürger dieses Bundeslandes und wirkt im Sinne des großen deutschen Humanisten Johann Gottfried Herder (1744-1803). Ihr Wirken konzentriert sich auf die Pflege der Kultur und der Sprachen der Völker im Ostseeraum sowie die Umsetzung der Ideen der historischen Hanse in der Gegenwart. Unter den vielseitigen Aktivitäten der HERDER-GESELLSCHAFT ist besonders die Organisation und Durchführung des OSTSEEFORUMS hervorzuheben. Diese Konferenz findet seit dem Jahr 2000 jährlich im Rahmen der Hanse Sail, des wichtigsten maritimen Großereignisses Mecklenburg-Vorpommerns, in Rostock statt.