Norbert Vojta
1

Die Welt, 26.05.2013

Im Jahr 1916 führte Kaiser Wilhelm II. fast gegen die ganze Welt einen Krieg. Anfang Februar 1916 tobte die Schlacht von Verdun. 700.000 Soldaten fielen, der Kriegswinter ging als sogenannter Steckrübenwinter in die Deutsche Geschichte ein. In diese harte Zeit hinein wurde am 13. Februar 1916 Ruth Geede in Ostpreußen, Königsberg, Dinterstraße 1, geboren. Schon als junges Mädchen kam sie mit dem Journalismus und der Schriftstellerei in Berührung: Eine Zeitreise zurück in die deutsche Geschichte und ein Gespräch über Saatkartoffelchen, Hockeytore und woran man merkt, dass man geschrumpft ist. […]

»Mein Alter scheint mir selbst unglaublich«
Der gesamte Artikel in der Onlineausgabe der Welt