Der neue künstlerische Direktor nimmt seine Tätigkeit am 1. Januar 2007 auf

Dr. Méhes' Aufgabe wird in der Koordinierung der Pécser Pläne für kulturelle Veranstaltungen im Vorfeld und während des Kulturjahres bestehen.

Der 32-jährige Méhes studierte an der Pécser und der Budapester Universität Germanistik. Die Beweggründe für seine Wahl bestanden laut Bürgermeister Tasnádi darin, dass eine Person gesucht wurde, die in sämtlichen kulturellen Genres bewandert sei, Management-Erfahrungen besitze, über gute Kontakte verfüge, die Finanzierung des Programms durchschaue, Fremdsprachen beherrsche und außerdem über eigene Vorstellungen hinsichtlich der Ausgestaltung der Veranstaltungsreihe verfüge.

Märton Méhes war bis zu seiner Ernennung zum Kurator des Ungarischen Kulturjahrs in Deutschland 2006/2007 »Ungarischer Akzent« im Sommer diesen Jahres stellvertretender Direktor des Collegium Hungaricum Berlin und zählte in dieser Eigenschaft zu den Kuratoriumsmitgliedern des Deutschen Kulturforums östliches Europa.