Lothar Martin
1

Radio Prag, 10.06.2013

Der Pilsener Publizist Zdeněk Roučka hat einen neuen Bildband mit bisher nahezu unbekannten Fotos aus dem Böhmerwald herausgegeben. Das Buch enthält rund 300 Fotografien aus der Region Železná Ruda/Markt Eisenstein aus den Jahren von 1930 bis 1970. An der Zusammenstellung des Bildbands hat der Publizist drei Jahre lang gearbeitet. Die Fotos spiegeln besonders die Atmosphäre im Böhmerwald während der Ersten Republik wider als auch jene, die dort während des Krieges herrschte. In jener Zeit war der Böhmerwald noch für alle zugänglich. Ebenso nicht fehlen im Buch auch Fotos von der Vertreibung der Sudetendeutschen nach dem Krieg sowie aus der Zeit des Eisernen Vorhangs. Damals entstand im Böhmerwald eine Militärsperrzone, in der Kirchen und Kapellen in die Luft gesprengt und ganze Dörfer eingeebnet wurden. Die Fotos im Bildband »Šumavou ze svobody do opony« (Quer durch den Böhmerwald von der Freiheit zum Eisernen Vorhang) stammen aus Privatsammlungen, Armee- und Polizeiarchiven sowie aus dem Sudetendeutschen Archiv in München.

Quelle: Radio Prag

Radio Prag: Neuer Bildband über den Böhmerwald zeigt Fotos von 1930 bis 1970