Mirko Heinemann

Die Welt • 04.02.2005

[…] Leni Sokolowski heißt heute Sichelschmidt, sie ist 79 Jahre alt und lebt bei Köln. Vor 60 Jahren, im Februar 1945, floh sie mit dem Flüchtlingsschiff Steuben aus Ostpreußen. An Bord waren verwundete Soldaten und Flüchtlinge. Kurz nach Mitternacht, am 10. Februar, wurde das Schiff von einem russischen U-Boot angegriffen und versenkt. Von den rund 4.500 Menschen an Bord konnten nur 630 gerettet werden. Es ist eine Tragödie, die in ihrem Ausmaß dem Untergang der Wilhelm Gustloff mit wohl mehr als 10.000 Opfern kaum nachsteht. Doch im Schatten der größeren Katastrophe wurde die Steuben fast vergessen. […]