TV- & Radio-Tipps

  • 14.12.2019, 06:25

    Franz Kafka

    Wer so wundersame, groteske ja manchmal geradezu kafkaeske Geschichten schrieb wie Der Prozess, musste ja ein seltsamer Außenseiter sein. Von wegen! Franz Kafka war ein begeisterter Sportler, reiselustig und fasziniert von moderner

Buchtipps

  • 12.09.2019

    Beate Störtkuhl und Jerzy Ilkosz (Hrsg.): Adolf Rading in Breslau

    Neues Bauen in der Weimarer Republik – Band 72 der »Schriften des Bundesinstituts für Kultur und Geschichte der Deutschen im östlichen Europa« wirft Schlaglichter auf Adolf Rading und die Breslauer Akademie für Kunst und Kunstgewerbe, eine der innovativsten Architekturschulen der Weimarer Republik, und stellt Überlegungen zum denkmalpflegerischen Umgang mit den Objekten der Moderne an.
  • 15.05.2019

    Peggy Mädler: Wohin wir gehen

    Roman über zwei Freundinnen aus Böhmen: Vertreibung, Neuanfang in der DDR, Flucht in den Westen: Es geht immer auch ums Weggehen, Ankommen oder Bleiben.
  • 07.05.2019

    Mariana Hausleitner: »Viel Mischmasch mitgenommen«

    Band 43 der Buchreihe der Kommission für Geschichte und Kultur der Deutschen in Südosteuropa beschäftigt sich mit dem Thema Voraussetzungen, Verlauf und Folgen der Umsiedlungen aus der Bukowina 1940

News

  • 26.09.2019

    Zum Vertiefen

    Die Oktober-Ausgabe 2019 des Magazins P.M. HISTORY beschäftigt sich mit dem Titelthema Die Deutschen im Osten. Von der Landnahme bis zur Vertreibung. In den Buchtipps, die den sieben ausführlichen Kapiteln folgen, wird auch auf das Buch Donauschwaben. Deutsche Siedler in Südosteuropa von Gerhard Seewan und Michael Portman

  • 25.09.2019

    Der Beat von Brünn

    Von Felix Hackenbruch

    […] »Vor zehn Jahren war das hier ein Drecksloch. Kein Tourist verirrte sich nach Brünn«, sagt Vodičká. Nach der gewaltfreien Revolution von 1989 verfiel die Stadt. Betriebe schlossen, die Jugend v

  • 24.09.2019

    Aus dem Urgrund der Wälder

    Von Dr. Fritz Haselbeck

    Wandert man von Obergrainet aus auf schmalen Waldpfaden nordwärts, so erreicht man nach einer dreiviertel Stunde den Haidel (1167 m) mit seinem 35 Meter hohen Aussichtsturm. Von dort oben aus schweift d

Stellenausschreibungen