Geheimnisvolles Siebenbürgen
Reise in eine andere Zeit. Aus der Reihe »Wunderschön«

Geheimnisvolles Siebenbürgen Placeholder image for selected event

Siebenbürgen – Dracula-Fans besser bekannt als Transsilvanien – liegt nur zwei Flugstunden von NRW entfernt. Die faszinierende Region im Zentrum von Rumänien wurde vor rund 800 Jahren von deutschen Kolonisten bevölkert, die trutzige Kirchenburgen und glanzvolle Städte errichteten.

Einige der Siebenbürger Sachsen trifft Stefan Pinnow auf seiner Reise, in der Moderne und Tradition eng beieinanderliegen: Hermann Kurmes lässt ihn Baumstriezel in Wolkenburg probieren. Thomas Şindilariu, der mit 28 in seine Heimat zurückkehrte, führt Stefan Pinnow durch Kronstadt , wo hochherrschaftliche Häuser vom einstigen Wohlstand zeugen. Caroline Fernolend lebt in Deutsch-Weißkirch, einem Dorf, in dem es aussieht wie vor 100 Jahren. Dan Ilica-Popescu ist stolz auf »seine« Kirchenburg in Honigberg, die zum UNESO-Weltkulturerbe gehört.

Eine »Begegnung« mit Braunbären in den dichten Wäldern der Karpaten und ein Besuch auf dem Dracula-Schloss in Bran runden die Reise in eine andere Zeit ab.

Moderation: Stefan Pinnow, Redaktion: Christiane Möllers, 2017, ca. 90 Min.

Wunderschön: Geheimnisvolles Siebenbürgen
Weitere Informationen auf den Internetseiten des NDR
Mit der Möglichkeit zum Ansehen in der Mediathek