Das Literaturhaus München zeigt die erste Ausstellung zu Herta Müller. Sicht- und hörbar werden Motive und Entstehungsbedingungen eines erstaunlichen Werks.
Felicitas von Lovenberg

Frankfurter Allgemeine Zeitung • 04.05.2010

[…] In mehreren, ausführlich dokumentierten Stationen berichtet die Ausstellung von der 1972 gegründeten »Aktionsgruppe Banat«. Baden gingen die Mitglieder Rolf Bossert, Werner Kremm, Johann Lippet, Gerhard Ortinau, Anton Sterbling, William Totok, Richard Wagner und Ernest Wichner, wie Sommerfotos belegen, zunächst nur in der Temesch. Nachdem die Securitate 1975 die Auflösung der Gruppe erzwungen hatte, beschlossen einige Mitglieder, darunter auch Herta Müller, den offiziellen Adam Müller-Guttenbrunn-Literaturkreis zu unterwandern, der Müller sogar 1981 ihren ersten Literaturpreis verlieh. Sie erinnert sich an einen »Seniorenverein mit lauter schlechten Schriftstellern«, die bei den Lesungen der ästhetisch wie politisch aufsässigen Neuzugänge wie vom Donner gerührt waren: »Die haben dann ihren Schmonzes gemacht und wir unsere Sache, und dann sind die halb ohnmächtig geworden.« […]