Neue Zürcher Zeitung, 21.07.2017
1

Von Roswitha Schieb

[…] Niemals hatte er von diesen Gegenden überhaupt etwas gehört, was Tokarczuk richtiggehend betrübte. Denn im Eulengebirge steht nicht nur ihr Sommerhaus, hier findet seit drei Jahren im Juli ein Literaturfestival der besonderen Art statt: Es ist grenzüberschreitend, es ist international, und es entfaltet mittlerweile eine magnetische Wirkung. Grössen der polnischen literarischen und politischen Öffentlichkeit, Autoren wie Journalisten, lassen sich gerne aus Warschau und anderswoher in die Provinz locken, um dort, vor einem gemischten Publikum aus kulturell interessierten Einheimischen und eigens angereisten Grossstädtern, aus lokalen Persönlichkeiten und überregionalen Berühmtheiten, mehrere Tage lang zu lesen, zu diskutieren und zu räsonieren. […]

Schmuggelwege aus der Zeitenschrunde
Der gesamte Artikel in der Online-Ausgabe der NZZ