Hier finden Sie aktuelle Termine im Überblick. Die Veranstaltungen des Kulturforums sind blau hervorgehoben. Über die Suchfunktion in der Randspalte können Sie diese Liste nach Ihren Interessen eingrenzen.
  • Ausstellung. Zum Jahresthema des Deutschen Kulturforums 2017 »Mehr als Luther. Reformation im östlichen Europa«

    Die Reformation in der Folge des sogenannten Thesenanschlags Martin Luthers an der Wittenberger Schlosskirche 1517 bildet unbestritten einen der wichtigsten Einschnitte der europäischen Geschichte. Vor allem erfasste diese Entwicklung rasch alle Landstriche östlich Kursachsens, in denen deutsch gesprochen wurde, und strahlte von dort auf die Nachbarländer aus – so auch nach Siebenbürgen. ... weiter...
    26.05.2017
    12:00
    Wittenberg
  • Ausstellungseröffnung. Zum Jahresthema des Deutschen Kulturforums 2017 »Mehr als Luther. Reformation im östlichen Europa«

    Die Reformation in der Folge des sogenannten Thesenanschlags Martin Luthers an der Wittenberger Schlosskirche 1517 bildet unbestritten einen der wichtigsten Einschnitte der europäischen Geschichte. Vor allem erfasste diese Entwicklung rasch alle Landstriche östlich Kursachsens, in denen deutsch gesprochen wurde, und strahlte von dort auf die Nachbarländer aus – so auch nach Siebenbürgen. ... weiter...
    30.05.2017
    18:00
    München
  • Vortrag von Prof. Dr. Jan Harasimowicz, Breslau/Wrocław, im Rahmen der Ringvorlesung »Reformation in Brandenburg und im östlichen Europa«

    Die an 14 Terminen unternommenen Streifzüge durch die Geschichte der Reformation und ihrer langfristigen Wirkung soll einen Überblick über ganz Ostmitteleuropa bieten, ein Schwerpunkt wird dabei auf den brandenburgisch-preußischen Ländern liegen. Neben Vorträgen gehören Filme sowie ein Abschlusskonzert zum Programm. Die Ringvorlesung eignet sich auch als Einführung in die Ausstellung Ref... weiter...
    31.05.2017
    18:15
    Potsdam
  • Neuigkeiten über die Geschichte der Juden in Königsberg um 1900. Präsentation von Prof. Dr. Ruth und Michael Leiserowitz

    Ruth und Michael Leiserowitz haben mit weiteren Mitgliedern des Vereins »Juden in Ostpreußen« recherchiert und in Israel zahlreiche Familien besucht, deren Vorfahren in Königsberg lebten. Jetzt können sie aus deren Familienalben Aufnahmen zeigen und dazu erzählen. Es ergibt sich ein interessantes Bild der jüdischen Gesellschaft aus der Zeit, als in Königsberg die Synagoge in der Lindenst... weiter...
    31.05.2017
    18:30
    Lüneburg
  • Der Workshop für Studierende informiert über Praktika und Volontariate

    Budapester Zeitung, Neue Zeitung, Allgemeine Deutsche Zeitung, Hermannstädter Zeitung, Landesecho, Wochenblatt, Karpatenblatt, Pressburger Zeitung, Königsberger Zeitung, Moskauer Deutsche Zeitung und andere – im östlichen Europa gibt es eine ganze Reihe deutschsprachiger Medien, die jungen Erwachsenen Praktika und Volontariate anbieten. Wir informieren über diese berufsorientierten Aus- un... weiter...
    01.06.2017
    16:00
    Berlin
  • Ausstellungseröffnung. Zum Jahresthema des Deutschen Kulturforums 2017 »Mehr als Luther. Reformation im östlichen Europa«

    Die Reformation konnte sich im Herzogtum Preußen durch den ehemaligen Hochmeister des ehemaligen Deutschen Ordens Albrecht von Brandenburg-Ansbach 1525 zunächst ungehindert entfalten. Im Königlichen Preußen wurde das Luthertum erst 1559 anerkannt. Die Ansiedlung verschiedener Reformierter und Mennoniten im 16. Jahrhundert führte zur Entstehung mehrsprachiger Gemeinden unterschiedlicher prot... weiter...
    01.06.2017
    19:30
    Bad Mergentheim
  • Themenabend. 1866 bis 1947

    Vor siebzig Jahren wurde König Mihai I. von den kommunistischen Machthabern zur Abdankung gezwungen. Damit endete die rumänische Erbmonarchie, die 1866 durch Karl von Hohenzollern-Sigmaringen, ab 1881 König Carol I., in einem noch vom Osmanischen Reich abhängigen Fürstentum begründet worden war. Mit der Übernahme des rumänischen Throns durch einen süddeutschen Prinzen profitierte Rumän... weiter...
    07.06.2017
    17:30
    Berlin
  • Vortrag von Dr. Christian Gahlbeck, Berlin, im Rahmen der Ringvorlesung »Reformation in Brandenburg und im östlichen Europa«

    Die an 14 Terminen unternommenen Streifzüge durch die Geschichte der Reformation und ihrer langfristigen Wirkung soll einen Überblick über ganz Ostmitteleuropa bieten, ein Schwerpunkt wird dabei auf den brandenburgisch-preußischen Ländern liegen. Neben Vorträgen gehören Filme sowie ein Abschlusskonzert zum Programm. Die Ringvorlesung eignet sich auch als Einführung in die Ausstellung Ref... weiter...
    07.06.2017
    18:15
    Potsdam
  • Ausstellungseröffnung. Zum Jahresthema des Deutschen Kulturforums 2017 »Mehr als Luther. Reformation im östlichen Europa«

          Die Reformation in der Folge des sogenannten Thesenanschlags Martin Luthers an der Wittenberger Schlosskirche 1517 stellt einen der wichtigsten Einschnitte der europäischen Geschichte dar. Doch bereits hundert Jahre vor Luther kritisierte Jan Hus die katholische Kirche, wofür er 1415 auf dem Konstanzer Konzil verbrannt wurde. Auf ihn beriefen sich die Utraquisten und d... weiter...
    09.06.2017
    18:30
    Brünn
  • Ausstellungseröffnung. Zum Jahresthema des Deutschen Kulturforums 2017 »Mehr als Luther. Reformation im östlichen Europa«

    Bereits kurz nach Beginn der Reformation mit dem sogenannten Thesenanschlag Martin Luthers 1517 erreichte ihr Gedankengut die meist deutschsprachigen und mit Mitteleuropa eng vernetzten Städte in Oberungarn, der heutigen Slowakei. Die Gegenreformation setzte bereits um 1600 vehement ein, mit einem Höhepunkt ab den 1670er Jahren, der zu mehreren antihabsburgischen Erhebungen führte. Allerdings... weiter...
    10.06.2017
    14:00
    Karlsruhe
  • Filmpräsentation mit Einführung von Dr. Barbara Gribnitz, Frankfurt/Oder. Eine Veranstaltung im Rahmen der Ringvorlesung »Reformation in Brandenburg und im östlichen Europa«

    Programm EinführungsvortragKleist, Kohlhaas und Schlöndorf – eine gescheiterte Literaturverfilmung?Referentin: Dr. Barbara Gribnitz, Frankfurt/Oder FilmvorführungMichael Kohlhaas – Der RebellBRD 1969, Regie: Volker Schlöndorff Die an 14 Terminen unternommenen Streifzüge durch die Geschichte der Reformation und ihrer langfristigen Wirkung soll einen Überblick über ganz Ostmittele... weiter...
    14.06.2017
    18:15
    Potsdam
  • Ausstellung. Zum Jahresthema des Deutschen Kulturforums 2017 »Mehr als Luther. Reformation im östlichen Europa«

    Bereits kurz nach Beginn der Reformation mit dem sogenannten Thesenanschlag Martin Luthers 1517 erreichte ihr Gedankengut die meist deutschsprachigen und mit Mitteleuropa eng vernetzten Städte in Oberungarn, der heutigen Slowakei. Die Gegenreformation setzte bereits um 1600 vehement ein, mit einem Höhepunkt ab den 1670er Jahren, der zu mehreren antihabsburgischen Erhebungen führte. Allerdings... weiter...
    23.06.2017 - 27.07.2017
    Kežmarok
  • Bildvortrag von Dr. Klaus-Henning von Krosigk im Begleitprogramm der Ausstellung »›Meisterhaft wie selten einer …‹. Gärten von Peter Joseph Lenné zwischen Pommern und Schlesien«

    Im 19. Jahrhundert entstand im Hirschberger Tal, am Fuße des Riesengebirges, eine aus den Parkanlagen mehrerer Herrenhäuser und Schlösser bestehende zusammenhängende Gartenlandschaft, die als »Schlesisches Elysium« bezeichnet wurde. Zu ihr gehören die Gärten der königlichen Schlösser Fischbach/Karpniki, Erdmannsdorf/Mysłakowice und Schildau/Wojanów, die beiden letzteren Anlagen schuf... weiter...
    12.07.2017
    18:30
    Cottbus
  • Teil III der Veranstaltungsreihe: Günter Grass und Kulturdiplomatie – Podiumsdiskussion

    In diesem Jahr jährt sich der Geburtstag des 2015 verstorbenen Literaturnobelpreisträgers, Ehrenbürgers der Stadt Danzig, Trägers der Ehrendoktorwürde der Danziger Universität, des Autors der Danziger Trilogie und Schirmherrn der Danziger Stadtgalerie Günter Grass zum 90. Mal. Aus diesem Anlass möchten wir ausgewählte Aspekte aus seinem Leben und Werk vor dem Hintergrund aktueller gesel... weiter...
    08.10.2017
    16:00
    Danzig (Polen)
  • Teil IV der Veranstaltungsreihe: Günter Grass und die Kaschubei – Podiumsdiskussion

    In diesem Jahr jährt sich der Geburtstag des 2015 verstorbenen Literaturnobelpreisträgers, Ehrenbürgers der Stadt Danzig, Trägers der Ehrendoktorwürde der Danziger Universität, des Autors der Danziger Trilogie und Schirmherrn der Danziger Stadtgalerie Günter Grass zum 90. Mal. Aus diesem Anlass möchten wir ausgewählte Aspekte aus seinem Leben und Werk vor dem Hintergrund aktueller gesel... weiter...
    26.11.2017
    16:00
    Danzig (Polen)