Das Institut für angewandte Geschichte wurde 2001 gegründet. Es richtet seine Aktivitäten darauf aus, das deutsch-polnische Grenzland als Raum des Dialoges zu erschließen und seinen Bewohnern – jenseits der Bedürfnisse des Alltags – ein Mehr an Wissen über das Gegenüber zu vermitteln: eine gemeisam geteilte Gegenwart kommt dabei nicht ohne ein Wahrnehmen und Reflektieren der allzu oft als trennend wahrgenommenen Geschichte aus. Geschichte »angewandt« bedeutet indes nicht, das Vergangene leichtfertig zu popularisieren, sondern vielmehr mit aufrichtigem und kritischem Interesse aktuelle Bezüge zur Geschichte aufzuzeigen und diese zum Ausgangspunkt einer aufgeklärten und selbstbewusst grenzüberschreitenden Öffentlichkeit zu machen.

Kontakt:

Geschäftsführer: Stephan Felsberg
Postanschrift
c/o Europa-Universität Viadrina
Große Scharrnstraße 59
15230 Frankfurt (Oder)
T. +49 335 5534 5206
F. +49 335 5534 72327
E-Mail: info[at]instytut.net
Internet: www.instytut.net (deutsch | polnisch)

Profil:

Das Institut für angewandte Geschichte wurde 2001 gegründet. Es richtet seine Aktivitäten darauf aus, das deutsch-polnische Grenzland als Raum des Dialoges zu erschließen und seinen Bewohnern – jenseits der Bedürfnisse des Alltags – ein Mehr an Wissen über das Gegenüber zu vermitteln: eine gemeisam geteilte Gegenwart kommt dabei nicht ohne ein Wahrnehmen und Reflektieren der allzu oft als trennend wahrgenommenen Geschichte aus. Geschichte »angewandt« bedeutet indes nicht, das Vergangene leichtfertig zu popularisieren, sondern vielmehr mit aufrichtigem und kritischem Interesse aktuelle Bezüge zur Geschichte aufzuzeigen und diese zum Ausgangspunkt einer aufgeklärten und selbstbewusst grenzüberschreitenden Öffentlichkeit zu machen.

Folgende Veranstaltungen könnten Sie auch interessieren:

Folgende Ausstellungen könnten Sie auch interessieren:

Folgende Publikationen könnten Sie auch interessieren:

      • Seitenanfang