10.07.2018

… Habsburgermonarchie

… Habsburgermonarchie
… Habsburgermonarchie. Ein neuer Blick auf die Geschichte der Habsburger

»November 1918: Die Habsburgermonarchie liegt in Trümmern. Die Armee löst sich auf, und Kaiser Karl verlässt Schloss Schönbrunn durch die Hintertür. War dieses Ende wirklich unausweichlich, gar verspätet? Denn mit dem Tod von Kaiser Franz Joseph war der Monarchie 1916 nicht nur die Symbolfigur abhanden gekommen.

Oder war es genau umgekehrt, der Untergang lediglich eine Verkettung unglücklicher Umstände? Der Krieg hatte die Lage Österreich-Ungarns zwar keineswegs vereinfacht. Aber die Anzeichen eines völligen Zusammenbruchs hielten sich trotz sozialer Spannungen und wirtschaftlicher Krisen in Grenzen.

Ein neuer Blick auf die Geschichte der Habsburger vom beliebten Sachbuch-Historiker aufbereitet
Hannes Leidinger bürstet die Geschichte der Jahre bis 1918 gegen den überlieferten Strich, erzählt von Alltagsgeschichte ebenso wie von alten und neuen ›Herren‹, deren Taten und Beschlüsse weitreichende Konsequenzen für Europa hatten und immer noch haben. Und er geht erstmals der spannenden Frage nach, ob die Monarchie nicht in vielen kleinen Imperien bis heute weiterlebt.«
(Quelle: Haymon Verlag)

Leidinger, Hannes: Der Untergang der Habsburgermonarchie. Haymonn Verlag Innsbruck 2018, 440 Seiten, gebunden mit Schutzumschlag
29,90 € | ISBN 978-3-7099-7066-9

Folgende Veranstaltungen könnten Sie auch interessieren:

Folgende Ausstellungen könnten Sie auch interessieren:

Folgende Publikationen könnten Sie auch interessieren:

      • Seitenanfang