17.04.2018

Egon Erwin Kisch und seine literarischen Reportagen

Egon Erwin Kisch und seine literarischen Reportagen
Junge Wissenschaftler der Universitäten Leipzig und Prag über Egon Erwin Kisch und seine literarischen Reportagen

»Egon Erwin Kisch war ein Meister der Sprache und ein Weltreisender. Bis heute ist er der Öffentlichkeit als ›rasender Reporter‹ bekannt. Dabei – so berichtet sein Umfeld – verstand er sich selbst weniger auf den temporeichen Journalismus. Vielmehr drang er in seinen Reportagen tief in die Gesellschaft ein.

Junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universitäten Leipzig und Prag beschäftigen sich in diesem Band mit Kischs Leben und Werk. Im Mittelpunkt stehen seine im Exil verfassten Reportagebände Marktplatz der Sensationen und Entdeckungen in Mexiko. Dabei werden unter anderem die stilistischen Charakteristika der ›literarischen Reportage‹ und seines Humors, aber auch soziale Milieus, die Konstruktion von Heimat und Aspekte von Interkulturalität untersucht.«
(Quelle: Frank & Timme Verlag)

Glosíková, Viera; Meißgeier, Sina; Nagelschmidt, Ilse (Hg.): Im Einzelschicksal die Weltgeschichte: Egon Erwin Kisch und seine literarischen Reportagen, Berlin 2018, Band 62, 184 Seiten
28,00 €, ISBN: 978-3-7329-0273-6

Folgende Ausstellungen könnten Sie auch interessieren:

Folgende Publikationen könnten Sie auch interessieren:

      • Seitenanfang