12.12.2017

Die Ausgabe 3/2017 von Die Rampe, herausgegeben vom Land Oberösterreich, enthält u.a. die Laudatio von Juri Andruchowytsch anlässlich der Verleihung des Georg Dehio-Buchpreises an Martin Pollack 2010

5145, 4837, 5142
Die Ausgabe 3/2017 von Die Rampe, herausgegeben vom Land Oberösterreich, enthält u.a. die Laudatio von Juri Andruchowytsch anlässlich der Verleihung des Georg Dehio-Buchpreises an Martin Pollack 2010
Die Ausgabe 3/2017 von Die Rampe, herausgegeben vom Land Oberösterreich, enthält u.a. die Laudatio auf Martin Pollack von Juri Andruchowytsch anlässlich der Verleihung des Georg Dehio-Buchpreises 2010: »Restaurierungsarbeiten zur Erneuerung des historischen Gedächtnisses«. Außerdem mit Beiträgen von: Claudio Magris, Gerhard Zeillinger, Richard Swartz, Erich Hackl, Karl-Markus Gauß, Christoph Ransmayr, Katharina Raabe, Petro Rychlo, Jurko Prochasko, Lukasz Saturczak, Hryhorij Sementschuk, Michal Hvorecký, Brigitte Hilzensauer, Timothy Snyder, Josef Haslinger, Slawomir Piontek, Jerneja Jezernik, Adam Michnik, Katarzyna Bielas und Martin Pollack selbst

Aus dem Inhalt

  • Claudio Magris: Carissimo Martin! – Brief aus Leopoli nach Lemberg oder vielleicht aus Lwiw nach Lwów, in jedem Fall an Martin Pollack
  • Gerhard Zeillinger: Fundstücke. Versuch über Martin Pollack
  • Martin Pollack: Fundstücke
  • Richard Swartz: Hunde am Ersten Mai
  • Erich Hackl: Nachprüfen einer Erinnerung – Martin Pollack und das Wiener Tagebuch
  • Karl-Markus Gauß: Das berühmte Pollack-Lächeln
  • Christoph Ransmayr: Die dritte Stimme – Erzählen mit Martin Pollack
  • Katharina Raabe: »Irgendwo müssen wir ja anfangen« – Der Bote, der die Grenzen kennt
  • Juri Andruchowytsch: Restaurierungsarbeiten zur Erneuerung des historischen Gedächtnisses – Laudatio auf Martin Pollack anlässlich der Verleihung des Georg Dehio-Buchpreises 2010
  • Petro Rychlo: Die Bedeutung des Mythos – Martin Pollack und Galizien aus ukrainischer Sicht
  • Jurko Prochasko: Wie die Welt auf Galizien kam und Galizien zu sich selbst
  • Lukasz Saturczak: »In der Ferne leuchtet der Schlamm wie schmutziges Silber« – Galizien mit den Augen von Martin Pollack gesehen
  • Hryhorij Sementschuk: »Die Aufgabe eines Intellektuellen ist es, aufzupassen, dass die Demokratie nicht verschwindet« – Gespräch mit Martin Pollack, Lwiw 2016
  • Michal Hvorecký: Die Arbeit, die wir selber machen sollen – Martin Pollack in der Slowakei
  • Brigitte Hilzensauer: Von Bergen und Büchern
  • Timothy Snyder: Dies sind keine Memoiren
  • Josef Haslinger: Das illusionslose Wissen – Über Martin Pollacks Reportage Der Tote im Bunker
  • Slawomir Piontek: Grenzbereiche der Textualisierung von Kriegs- und Mordgeschichten des 20. Jahrhunderts –
  • Martin Pollacks Kontaminierte Landschaften und Topografie der Erinnerung
  • Jerneja Jezernik: Landschaft mit Massengräbern – Gespräch mit Martin Pollack, Ljubljana 2014
  • Adam Michnik: Der Autor kontaminierter Landschaften – Laudatio auf Martin Pollack anlässlich der Verleihung der »Pióro Wolnosci« (Feder der Freiheit) 2015
  • Martin Pollack: Frühe Orte
  • Katarzyna Bielas: Verletze die Großmutter nicht! – Gespräch mit Martin Pollack, Warschau 2016

(Quelle: Traunerverlag Linz)

Land Oberösterreich (Hrsg.): Die Rampe 3/2017: Porträtausgabe Martin Pollack. Linz 2017, Paperback, 252 Seiten
11,90 €, ISBN 978-3-99033-929-9

 

 

Porträtausgabe

Folgende Veranstaltungen könnten Sie auch interessieren:

Folgende Ausstellungen könnten Sie auch interessieren:

Folgende Publikationen könnten Sie auch interessieren:

      • Seitenanfang