28.10.2013

Von der Gründung bis zur Gegenwart. Deutsch-polnischer Ausstellungskatalog

Von der Gründung bis zur Gegenwart. Deutsch-polnischer Ausstellungskatalog
Von der Gründung bis zur Gegenwart – ein deutsch-polnischer Ausstellungskatalog, herausgegeben vom Kulturzentrum Ostpreußen in Ellingen

Vor 700 Jahren, also 1309, zog der aus Franken stammende Hochmeister des Deutschen Ordens, Siegfried von Feuchtwangen, auf die neu erbaute Marienburg. Den Hauptsitz des Ordens hatte er von Venedig hierhin verlegt. Damit schuf er die Grundlage für die Blütezeit des Deutschen Ordens in Preußen. Die Marienburg stieg zur glanzvollen Residenz auf und wurde zu einer der größten Burganlagen in Europa ausgebaut.

Eine im Kulturzentrum Ostpreußen in Ellingen erarbeitete Ausstellung sollte die engen Beziehungen zwischen Franken und dem mittelalterlichen Preußenland deutlich machen, aber auch den Blick auf die weitere historische Entwicklung lenken. Ferner wurden wesentliche Aspekte der Baugeschichte der Marienburg, des Alltaglebens und der Kultur der Zeit durch informative Texte, zahlreiche Abbildungen und Karten behandelt. Wertvolle Leihgaben aus dem Geheimen Staatsarchiv Preußischer Kulturbesitz Berlin, der Deutschordensschatzkammer Wien, dem Schlossmuseum Marienburg, dem Ostpreußischen Landesmuseum Lüneburg, dem Westpreußischen Landesmuseum Münster-Wolbeck sowie von Privatpersonen bereicherten die Ausstellung.

Schon bald baten polnische Kollegen und Freunde darum, auch eine zweisprachige Version zu erarbeiten und Ihnen zur Verfügung zu stellen. Diesem Wunsch wurde gern entsprochen. Seit 2010 ist die Wanderausstellung „Die Geschichte des Deutschen Ordens – Von der Gründung bis zur Gegenwart“ in elf polnischen Museen mit großem Erfolg gezeigt worden.

Dank der Druckkostenübernahme durch den Förderverein Kulturzentrum Ostpreußen Ellingen kann jetzt ein reichhaltig bebilderter deutsch-polnischer Begleitband zur Ausstellung vorgelegt werden. Das 96seitige, mit vielen farbigen historischen Abbildungen von Zeichnungen, Gemälden und Landkarten sowie Fotografien versehene Buch wurde von Bernhard Denga graphisch bearbeitet, die Texte von Dr. Wiesław Gogan ubersetzt. Das Vorwort hat der Präsident der Internationalen Historischen Kommission zur Erforschung des Deutschen Ordens, Prof. Dr. Udo Arnold, der auch die wissenschaftliche Beratung übernahm, geschrieben.

Das Buch kann nur über das Kulturzentrum Ostpreußen in Ellingen zum Preis von 9,– € zuzüglich Porto und Verpackung bezogen werden.

Folgende Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Folgende Veranstaltungen könnten Sie auch interessieren:

Folgende Ausstellungen könnten Sie auch interessieren:

      • Seitenanfang