06.01.2019

Die revolutionäre Sozialistin war auch eine begabte Übersetzerin

Neue Zürcher Zeitung, 06.01.2019
Neue Zürcher Zeitung, 06.01.2019
Die revolutionäre Sozialistin war auch eine begabte Übersetzerin
Vor hundert Jahren wurde Rosa Luxemburg erschossen. Bis heute erinnert man sich an die marxistische Aktivistin – dass die in Polen aufgewachsene Luxemburg auch eine vielsprachige Übersetzerin war, weiss man dagegen kaum. Dabei übertrug sie nicht nur publizistische, sondern auch literarische Texte ins Deutsche.

Von Andreas F. Kelletat

[…] Dass Rosa Luxemburg für den Umgang mit mehreren Sprachen gut gerüstet war, ergibt sich aus ihrer Biografie: In der Familie wurde Polnisch gesprochen und eifrig deutsche Literatur gelesen, Schiller vor allem. Die Schule besuchte sie in Warschau, Unterrichtssprache dort war das Russische. Schon mit neun Jahren soll sie russische und deutsche Gedichte ins Polnische übertragen haben. […]

Die »andere« Rosa Luxemburg
Der gesamte Artikel in der Online-Ausgabe der NZZ

Folgende Veranstaltungen könnten Sie auch interessieren:

Folgende Ausstellungen könnten Sie auch interessieren:

Folgende Publikationen könnten Sie auch interessieren:

      • Seitenanfang