08.10.2018

Noch bis kommenden Freitag kann im Foyer des Landratsamtes Seelow die Wanderausstellung »Wolfskinder« besichtigt werden. Auf Info-Tafeln und in Videos wird über das lange Zeit unbeachtete Schicksal Tausender verwaister Kinder aus dem ehemaligen Ostpreußen informiert.

Märkische Oderzeitung, 07.10.2018
Märkische Oderzeitung, 07.10.2018
6249, 194
Noch bis kommenden Freitag kann im Foyer des Landratsamtes Seelow die Wanderausstellung »Wolfskinder« besichtigt werden. Auf Info-Tafeln und in Videos wird über das lange Zeit unbeachtete Schicksal Tausender verwaister Kinder aus dem ehemaligen Ostpreußen informiert.
Noch bis kommenden Freitag kann im Foyer des Landratsamtes Seelow die Wanderausstellung »Wolfskinder« besichtigt werden. Auf Info-Tafeln und in Videos wird über das lange Zeit unbeachtete Schicksal Tausender verwaister Kinder aus dem ehemaligen Ostpreußen informiert.

Von Doris Steinkraus

[…] In fast allen Dörfern entlang der Eisenbahnstrecke Königsberg-Kybartai-Kaunas-Vilnus fanden deutsche Kinder Unterschlupf. Mitunter wurden sie von litauischen Bauern mit nach Hause genommen. Andere wurden von verwitweten Litauerinnen zum Betteln abgerichtet, in der Hoffnung, dass man mit einem Kind mehr Mitleid haben würde. Manche Kinder zogen weiter nach Lettland, andere bis Estland, Weißrussland oder in die Ukraine. Viele erhielten andere Namen. Bis heute wissen manche nichts über ihre eigentliche Herkunft. […]

Elternlos, hungernd und verstoßen
Der gesamte Artikel in der Online-Ausgabe der Zeitung

Artikel zum Thema:

Folgende Veranstaltungen könnten Sie auch interessieren:

Folgende Ausstellungen könnten Sie auch interessieren:

Folgende Publikationen könnten Sie auch interessieren:

      • Seitenanfang