29.05.2018

Sabine Dittrich hat einen Roman über die schmerzhafte tschechisch-deutsch-jüdische Geschichte geschrieben. Das Buch mit dem Titel Erben des Schweigens ist nun auch auf Tschechisch erschienen – eine Begegnung mit der Autorin auf der Prager Buchmesse »Svět knihy«

Radio Prag, 29.05.2018
Radio Prag, 29.05.2018
4160, 6258
Sabine Dittrich hat einen Roman über die schmerzhafte tschechisch-deutsch-jüdische Geschichte geschrieben. Das Buch mit dem Titel Erben des Schweigens ist nun auch auf Tschechisch erschienen – eine Begegnung mit der Autorin auf der Prager Buchmesse »Svět knihy«
Sabine Dittrich hat einen Roman über die schmerzhafte tschechisch-deutsch-jüdische Geschichte geschrieben. Das Buch mit dem Titel Erben des Schweigens ist nun auch auf Tschechisch erschienen – eine Begegnung mit der Autorin auf der Prager Buchmesse »Svět knihy«.

Von Till Janzer

[…]

Radio Prag: Vor allem die Szenen aus der Vertreibung von Else und ihrer Familie als Deutsche aus der damaligen Tschechoslowakei schildern Sie sehr detailliert. Stehen da konkrete Schicksale im Hintergrund?

Sabine Dittrich: »Ja, ich habe viele Berichte von Sudetendeutschen gelesen, die ihre Geschichte gleich nach der Vertreibung weitergegeben haben. Sie haben die Geschehnisse also nicht erst dreißig Jahre später erzählt, sondern relativ knapp nach der Vertreibung. Und das hat mich sehr bewegt […].«

[…]

»Wir müssen das Wort Vergebung beachten«
Das gesamte Gespräch auf den Internetseiten von Radio Prag. Mit der Möglichkeit zum Anhören

Artikel zum Thema:

Folgende Veranstaltungen könnten Sie auch interessieren:

Folgende Ausstellungen könnten Sie auch interessieren:

Folgende Publikationen könnten Sie auch interessieren:

      • Seitenanfang