16.01.2018

Wie war das damals in Ostpreußen? Rudolf Klink weiß das noch genau, seine Erinnerungen hat er sogar in Büchern festgehalten. Mit Stock und Stein lautet der Titel seiner Serie, die ihren Anfang mit dem Band Die Flucht von Irgendwo nach Nirgendwo nahm.

Die Glocke, 16.01.2018
Die Glocke, 16.01.2018
6249
Wie war das damals in Ostpreußen? Rudolf Klink weiß das noch genau, seine Erinnerungen hat er sogar in Büchern festgehalten. Mit Stock und Stein lautet der Titel seiner Serie, die ihren Anfang mit dem Band Die Flucht von Irgendwo nach Nirgendwo nahm.
Wie war das damals in Ostpreußen? Rudolf Klink weiß das noch genau, seine Erinnerungen hat er sogar in Büchern festgehalten. Mit Stock und Stein lautet der Titel seiner Serie, die ihren Anfang mit dem Band Die Flucht von Irgendwo nach Nirgendwo nahm.

[…] Hauptdarsteller in dem 240 Seiten starken Buch ist der elfjährige Halbwaise Rudi, der bei Verwandten im Münsterland unterkommt, dort misshandelt wird und sich allein auf den Weg nach Ostpreußen macht. Auf einem polnischen Bauernhof findet er ein neues Zuhause. Dort fühlt er sich zwar wohl, muss aber zwei Jahre später zu Fuß und nur begleitet von seinem Hund zurück ins Münsterland zum Vater, der aus der Kriegsgefangenschaft zurückgekehrt ist. […]

Rentner schreibt Bücher aus Leidenschaft
Weiterer Auszug in der Onlineausgabe der Glocke

Artikel zum Thema:

Folgende Veranstaltungen könnten Sie auch interessieren:

Folgende Ausstellungen könnten Sie auch interessieren:

Folgende Publikationen könnten Sie auch interessieren:

      • Seitenanfang