29.08.2017

Seit einem Jahr werden alle tschechischen Bahnhöfe staatlich verwaltet. Nun wurde ein großes Sanierungsprogramm entworfen.

Radio Prag, 29.08.2017
Radio Prag, 29.08.2017
6258, 4160
Seit einem Jahr werden alle tschechischen Bahnhöfe staatlich verwaltet. Nun wurde ein großes Sanierungsprogramm entworfen.
Seit einem Jahr werden alle tschechischen Bahnhöfe staatlich verwaltet. Nun wurde ein großes Sanierungsprogramm entworfen.

Von Till Janzer

Innerhalb von fünf Jahren sollen 400 Bahnhöfe ausgebessert und 160 komplett neu gestaltet werden. Dafür hält die tschechische Schienenwegverwaltung (Správa železniční dopravní cesty) insgesamt 8,4 Milliarden Kronen (323 Millionen Euro) bereit. Die Sanierungsarbeiten sind bereits angelaufen, in diesem Jahr sind unter anderem die Bahnhöfe in Břeclav/Lundenburg, Hradec Králové/Königgrätz oder Přerov/Prerau an der Reihe. Insgesamt sollen diese ersten Arbeiten rund 650 Millionen Kronen (25 Millionen Euro) kosten. […]

Staat will Hunderte Bahnhöfe sanieren
Der gesamte Beitrag auf den Internet-Seiten von Radio Prag. Mit der Möglichkeit zum Anhören

Artikel zum Thema:

Folgende Veranstaltungen könnten Sie auch interessieren:

Folgende Ausstellungen könnten Sie auch interessieren:

Folgende Publikationen könnten Sie auch interessieren:

      • Seitenanfang