15.03.2017

Maria Arp und Lilo Raach aus Ostpreußen wurden zu Wildbaderinnen. Ihr Schicksal könnte in dem Buch Wir letzten Kinder Ostpreußens von Freya Klier stehen.

Schwarzwälder Bote, 15.03.2017
Schwarzwälder Bote, 15.03.2017
6249, 6582
Maria Arp und Lilo Raach aus Ostpreußen wurden zu Wildbaderinnen. Ihr Schicksal könnte in dem Buch Wir letzten Kinder Ostpreußens von Freya Klier stehen.
Maria Arp und Lilo Raach aus Ostpreußen wurden zu Wildbaderinnen. Ihr Schicksal könnte in dem Buch Wir letzten Kinder Ostpreußens von Freya Klier stehen.

Von

[…] »Ich war zwölf, meine Schwester acht Jahre alt, als wir am 14. Januar 1945 bei minus 20 Grad zu Fuß aufbrachen«, erzählt Arp, die in der Olgastraße wohnt. Nur was sie tragen konnten, war aus ihrem Heimatort Tiedmannsdorf im Kreis Braunsberg südlich von Königsberg mitzunehmen. Eigentlich sollten sie ausharren. Mit einer einzigen Panzerfaust sollten die Männer das Dorf verteidigen. »Abzuhauen stand unter Strafe, ja es war geradezu lebensgefährlich« – die NSDAP-Parteigenossen wachten darüber. Als aber die Rote Armee immer näher kam, änderte sich dies. […]

Zu richtigen Wildbaderinnen geworden
Der gesamte Artikel in der Online-Ausgabe des Schwarzwälder Boten

Folgende Veranstaltungen könnten Sie auch interessieren:

Folgende Ausstellungen könnten Sie auch interessieren:

Folgende Publikationen könnten Sie auch interessieren:

      • Seitenanfang