05.07.2016

Fahrgäste, die in den kommenden Monaten mit der Bahn zwischen Dresden und Breslau unterwegs sind, sollten sich auf unerwartete Begegnungen einstellen. Einige der insgesamt sechs Züge, die täglich zwischen diesen beiden europäischen Metropolen verkehren, werden nämlich zu Kunstzügen.

Alles-Lausitz.de, 05.07.2016
Alles-Lausitz.de, 05.07.2016
Fahrgäste, die in den kommenden Monaten mit der Bahn zwischen Dresden und Breslau unterwegs sind, sollten sich auf unerwartete Begegnungen einstellen. Einige der insgesamt sechs Züge, die täglich zwischen diesen beiden europäischen Metropolen verkehren, werden nämlich zu Kunstzügen.
Fahrgäste, die in den kommenden Monaten mit der Bahn zwischen Dresden und Breslau unterwegs sind, sollten sich auf unerwartete Begegnungen einstellen. Einige der insgesamt sechs Züge, die täglich zwischen diesen beiden europäischen Metropolen verkehren, werden nämlich zu Kunstzügen.

Von Uwe Menschner

Görlitz. Wen erwartet man zu treffen, wenn man mit dem Zug fährt? Richtig – zwei aus Aluminium geformten Brotlaiben, die sich in die gegenüberliegenden Sitze lümmeln und sich über ihre Erlebnisse unterhalten. Dies kann zumindest in den nächsten Monaten den Fahrgästen auf der grenzüberschreitenden Verbindung zwischen Dresden und Breslau, die unter anderem über Bautzen und Görlitz führt, passieren. Die »Talking Breads« (sprechenden Brote) der Künstlerin Julia Boswank gehören zum Inventar der Kunstzüge, die ab sofort und noch bis November auf dieser Strecke verkehren. Doch das ist noch lange nicht alles. […]

Sprechende Brote ­zur Unterhaltung
Der gesamte Artikel auf den Internetseiten von Alles-Lausitz.de

Folgende Veranstaltungen könnten Sie auch interessieren:

Folgende Ausstellungen könnten Sie auch interessieren:

Folgende Publikationen könnten Sie auch interessieren:

      • Seitenanfang