10.11.2015

Die Ausstellung »MITGENOMMEN – Heimat in Dingen« im Isergebirgsmuseum Neugablonz zeigt Gegenstände, die Heimatvertriebene vor 70 Jahren im Flüchtlingsgepäck hatten

Von Rupert Waldmüller
Von Rupert Waldmüller
7018
Die Ausstellung »MITGENOMMEN – Heimat in Dingen« im Isergebirgsmuseum Neugablonz zeigt Gegenstände, die Heimatvertriebene vor 70 Jahren im Flüchtlingsgepäck hatten
Unter dem Titel »MITGENOMMEN – Heimat in Dingen« zeigt das Isergebirgsmuseum Neugablonz Gegenstände, die Heimatvertriebene vor 70 Jahren im Flüchtlingsgepäck mit nach Deutschland gebracht haben. Am Abend wird die Ausstellung eröffnet.

Bayerischer Rundfunk – BR24, 10.11.2015

[…] Zu den Ausstellungsstücken zählen der alter zerfledderte Teddy eines kleinen Brünner Mädchens genauso wie ein Blechteller aus einem Lager in Ungarn, eine Kleiderbürste mit Geheimfach oder eine Truhe mit eingeklebter Briefmarkensammlung. Die unterschiedlichsten Dinge hätten die Heimatvertriebenen auf die Flucht mitgenommen, sagt die Leiterin des Isergebirgsmuseums in Neugablonz. […]

Das Flüchtlingsgepäck der Heimatvertriebenen
Der gesamte Artikel auf den Internetseiten von BR24

 

Folgende Veranstaltungen könnten Sie auch interessieren:

Folgende Ausstellungen könnten Sie auch interessieren:

Folgende Publikationen könnten Sie auch interessieren:

      • Seitenanfang