06.12.2014

Der Wirtschaftsexperte führte in Siebenbürgen zu Beginn des 20. Jahrhunderts ein fortschrittliches Bankenwesen und wirtschaftliche Neuerungen ein

Siebenbürgische Zeitung, 6.12.2014
Siebenbürgische Zeitung, 6.12.2014
6195, 6194
Der Wirtschaftsexperte führte in Siebenbürgen zu Beginn des 20. Jahrhunderts ein fortschrittliches Bankenwesen und wirtschaftliche Neuerungen ein
Der Wirtschaftsexperte Carl Wolff führte in Siebenbürgen zu Beginn des 20. Jahrhunderts ein fortschrittliches Bankenwesen und wirtschaftliche Neuerungen ein, die seinem Heimatland Wohlstand brachten.

Für seine Landsleute ist er auch heute, 85 Jahre nach seinem Tod, kein Unbekannter: Carl Wolff, der Wirtschaftsexperte, der Siebenbürgen zu Beginn des 20. Jahrhunderts ein fortschrittliches Bankenwesen bescherte und wirtschaftliche Neuerungen einführte, die seinem Heimatland Wohlstand brachten. So erfuhr Beatrix Müller, ehemalige Französischlehrerin an der Brukenthalschule in Hermannstadt, dass das Grab des berühmten Siebenbürgers, der Namensgeber eines Altenheims sowie des Siebenbürgischen Wirtschaftsclubs in Deutschland, der CWG, ist, auf dem Hermannstädter Friedhof stark pflegebedürftig sei. Sie entschied, den Verband der Siebenbürger Sachsen in Deutschland einzuschalten. Wäre es nicht eine ehrenvolle Aufgabe für die CWG, die letzte Ruhestätte ihres Namensgebers zu betreuen? Die Anfrage stieß beim gesamten Vorstand der CWG sofort auf Zustimmung. […]

CWG restauriert Carl Wolffs Grab auf Hermannstädter Friedhof
Der gesamte Artikel in der Online-Ausgabe der Siebenbürgischen Zeitung

Artikel zum Thema:

Folgende Ausstellungen könnten Sie auch interessieren:

Folgende Publikationen könnten Sie auch interessieren:

      • Seitenanfang