11.03.2014

Kants Spuren verschwinden in Kaliningrad

André Ballin
André Ballin
Kants Spuren verschwinden in Kaliningrad
Kaliningrad. Einst hat Immanuel Kant in diesem Anwesen gelebt, nun hausen hier Obdachlose. Im Gebiet Kaliningrad verschwindet einer der letzten Zeitzeugen aus der Zeit des großen deutschen Philosophen.

Russland aktuell, 03.01.2014

Die Fensterhöhlen blicken schwarz und leer, die Ziegel bröckeln, das Dach ist eingefallen. Schutt und Schmutz liegen im einstigen Pfarrhaus von Wesjolowka. Der 250-Seelen-Ort, 70 Kilometer östlich der Gebietshauptstadt Kaliningrad, ist ein kleiner Touristenmagnet. Speziell Deutsche zieht es hierher – eben wegen jenes verfallenen Hauses. […]

Verlorenes Erbe: Kants Spuren verschwinden in Kaliningrad
Der gesamte Artikel auf den Internetseiten von russland-aktuell.ru

Folgende Veranstaltungen könnten Sie auch interessieren:

Folgende Ausstellungen könnten Sie auch interessieren:

Folgende Publikationen könnten Sie auch interessieren:

      • Seitenanfang