14.12.2004

Erschütternd und gar nicht erbaulich: Jossel Rakovers Wendung zu Gott von Zvi Kolitz kommt mit Zeichnungen von Tomi Ungerer neu heraus

Hannes Stein
Hannes Stein
Erschütternd und gar nicht erbaulich: Jossel Rakovers Wendung zu Gott von Zvi Kolitz kommt mit Zeichnungen von Tomi Ungerer neu heraus
Die Welt • 11.12.2004

Die Welt • 11.12.2004

[…] Es ist ein erschütternder Text. »Erschütternd« heißt, daß im Leser etwas zusammenstürzt, wie die Häuser des Warschauer Ghettos zusammengestürzt sind: etwa der Glaube, daß religiöse Sprache immer erbaulich sei. Nein, sie kann auch verstörend, aufwühlend, beinahe brutal sein: eine Axt für das gefrorene Meer in uns. Jossel Rakovers Wendung zu Gott ist ein bedeutendes Stück Literatur, man kann diesen Text neben Kafkas Romane oder John Donnes Holy Sonnets legen, ohne ihn zu genieren. Ganz ohne Zweifel gehört er zu den Sprachkunstwerken, die das 20. Jahrhundert überleben werden. […]

Folgende Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Folgende Veranstaltungen könnten Sie auch interessieren:

Folgende Ausstellungen könnten Sie auch interessieren:

Folgende Publikationen könnten Sie auch interessieren:

Schlagwörter

      • Seitenanfang