News

  • 15.06.2019

    Alles-Lausitz.de, 15.06.2019
    Der Freistaat Sachsen und die Woiwodschaft Niederschlesien feiern ihre 20-jährige Partnerschaft. Niederschlesien möchte wie Sachsen in Breslau seit 2012 bald ein Verbindungsbüro in Dresden eröffnen. Die vertiefte Partnerschaft möchten auch die vertriebenen Schlesier nutzen. Ein »Kompetenzzentrum« in Görlitz soll die Partner direkt an der Schnittstelle beider Staaten zusammenbringen.
  • 14.06.2019

    Deutschlandfunk Kultur, 14.06.2019
    Flucht nach 1945 in der deutschen Gegenwartsliteratur – In der deutschen Gegenwartsliteratur war das Schreiben über Flucht ein Thema, das lange schambesetzt war. Nun beschäftigen sich Autoren mit ihrer Familiengeschichte. Damit sind nicht nur Erinnerungen an eine verlassene Heimat verbunden.
  • 13.06.2019

    Der Tagesspiegel, 13.06.2019
    Der Lyriker Oskar Pastior als Zeichner: eine Ausstellung in der Akademie der Künste zum Start des 20. Poesiefestivals Berlin.
  • 13.06.2019

    euro|topics, 13.06.2019
    Auf dem jüngsten Pfingsttreffen der nach dem Zweiten Weltkrieg aus der Tschechoslowakei vertriebenen Sudetendeutschen wurde der Wunsch laut, einst einen Sudetendeutschen Tag in der früheren Heimat zu veranstalten. Tschechische Medien würden das durchaus begrüßen, vermuten aber Widerstand durch Politiker in Prag.
  • 11.06.2019

    Die Welt, 11.06.2019
    Von Peymann umgarnt, von DDR-Funktonären und vom West-Feuilleton missverstanden: Zum Tode der aus Königsberg stammenden Autorin Gerlind Reinshagen, die mit Romanen, Stücken und Gedichten ein »Haus aus Sprache« bauen wollte.
  • 10.06.2019

    Deutsches Polen-Institut, 03.06.2019
    Loew wird Nachfolger von Prof. Dr. Dieter Bingen, der das Deutsche Polen-Institut seit 1999 leitet und dessen Amtszeit mit dem Eintritt in den Ruhestand Ende September 2019 endet.
  • 08.06.2019

    Die Zeit, 08.06.2019
    Ein zwiegespaltener Erzähler, ein rätselhafter Mann – und der Kommunismus: In seinem Roman Drang nach Osten zeigt Artur Becker, dass er noch unter Wert gehandelt wird.
  • 03.06.2019

    Stuttgarter Zeitung, 03.06.2019
    Mit Städtepartnerschaften ist das so eine Sache. Oft existieren sie nur auf dem Papier. Anders bei der Verbindung zwischen Stuttgart und dem tschechischen Brünn. Sie existiert seit 30 Jahren. Und scheint vitaler denn je.
  • 03.06.2019

    Radio Prag, 03.06.2019
    In diesen Tagen findet in Brünn/Brno das Kulturfestival Meeting Brno statt. Am Samstag wurde dabei der sogenannte Versöhnungsmarsch veranstaltet. Mehrere Hundert Menschen haben sich auf die Spuren der vertriebenen deutschsprachigen Brünner begeben – jedoch in der genau entgegensetzten Richtung. Der Gedenkmarsch, der in Pohrlitz/Pohořelice startete, fand sein Ende im Stadtzentrum Brünns.
  • 01.06.2019

    Radio Prag, 01.06.2019
    Der Gedenkmarsch ist Bestandteil des Festivals Meeting Brno und fand zum 13. Male statt.
  • 31.05.2019

    Frankfurter Allgemeine Zeitung, 31.05.2019
    Während des Siebenjährigen Krieges unterrichtete Immanuel Kant im besetzten Königsberg russische Offiziere. Unter ihnen findet er bis heute seine Leser.
  • 27.05.2019

    Der Standard, 27.054.2019
    Heute vor 80 Jahren starb der österreichische Schriftsteller. Stichworte zu einem Nostalgiker und Prosa-Genie
  • 27.05.2019

    Siebenbürgische Zeitung, 27.05.2019
    Deutsches Kulturforum östliches Europa relauncht Traditionsblatt
  • 18.05.2019

    Deutschlandfunk Kultur, 18.05.2019
    Ostpreußen war bis zum 9. April 1945 die östlichste Provinz des Deutschen Reiches: 700 Jahre deutscher Geschichte gingen zu Ende – aus Königsberg wurde Kaliningrad. Doch die versunkene Stadt führt ein Eigenleben und drängt allmählich nach oben
  • 17.05.2019

    Süddeutsche Zeitung, 17.05.2019
    Was diesen Kontinent eint, sind seine Gleise und Bahnhöfe.
  • 17.05.2019

    Deutschlandfunk, 17.05.2019
    Milena Jesenská war die erste Übersetzerin der Werke Franz Kafkas in eine Fremdsprache. In der sozialistischen Tschechoslowakei wurde ihr Name nach dem Krieg lange verschwiegen, weil sie aus der Kommunistischen Partei ausgeschlossen worden war. Heute vor 75 Jahren starb sie im Konzentrationslager Ravensbrück.
  • 17.05.2019

    Dauer des vergüteten Programms: zehn Monate. Beginn: 1. September 2019. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung bis zum 10. Juni 2019
  • 16.05.2019

    Deutschlandfunk, 16.05.2019
    Die Autobahn ist mehr als 80 Jahre alt, die Bahnstrecke seit 1945 eingleisig. Gartz in der Uckermark ist abgelegen, aber nicht abgehängt. Ein wichtiger Grund: Menschen, die aus Polen übersiedeln. Sie engagieren sich in der Lokalpolitik, und ihre Kinder bringen neues Leben in den Nordosten Brandenburgs.
  • 15.05.2019

    Mit dem Georg Dehio-Kulturpreis 2019 des Deutschen Kulturforums östliches Europa wird der polnische Historiker und Direktor der städtischen Museen von Breslau/Wrocław, Dr. Maciej Łagiewski, sowie das Kinder- und Jugendensemble »Canzonetta« mit seiner Leiterin Ingeborg Acker aus Kronstadt/Braşov Rumänien ausgezeichnet. Die feierliche Verleihung der Preise findet am 26. September 2019 in Berlin statt.
  • 13.05.2019

    Deutschlandfunk Kultur, 13.05.2019
    Jahrzehntelang war ihre Flucht 1944 aus Ostpreußen für die 79-jährige Elfriede Schneider kein Thema. Erst als 2015/16 die vielen Flüchtlinge nach Deutschland kamen, wurde die Erinnerung wieder geweckt. »Jetzt kommt das alles wieder hoch.«
Blättern:

Seite von 225