Fotowanderausstellung: Wolftraud de Concini unterwegs in Westböhmen

Fotowanderausstellung: Wolftraud de Concini unterwegs in Westböhmen
Fotowanderausstellung: Wolftraud de Concini unterwegs in Westböhmen

Wolftraud De Concini, Spieglein an der Wand

Die westböhmische Metropole Pilsen war im Jahr 2015 Kulturhauptstadt Europas. Die in Italien lebende Publizistin mit böhmischen Wurzeln, Wolftraud de Concini, berichtete mehrere Monate als Stadtschreiberin auf ihrem Blog stadtschreiberin-pilsen.de über Ereignisse und Gesehenes in Pilsen. Während ihres Aufenthalts 2015 entstanden auch die Texte und Fotografien, die im Gerhart-Hauptmann-Haus präsentiert werden.

Café im Pilsener Bürgervereinshaus/Měšt’anská beseda von 1901

Darunter auch Bilder von der Installation in der Georgskirche in Luková: Der junge tschechische Designer Jakub Hadrava erinnert in diesem Gotteshaus, das inzwischen weltweit als »Geisterkirche« bekannt ist, mit 32 sitzenden und hockenden Figuren aus mit Gips durchtränkten Stoffen an die ehemaligen, bei Kriegsende ausgesiedelten deutschsprachigen Einwohner des Dorfes im Nordwesten von Pilsen.

Die Kunstinstallation von Jakub Hadrava in der Kirche von Luková

»Ich hatte geglaubt, mehr Schreiberin als Fotografin zu sein, mehr dem Wort als dem Bild zugetan. Doch bei der Arbeit in Pilsen wurden oft meine Bilder zum Ausgangspunkt meiner Erzählungen. Momentaufnahmen aus Pilsen. Begegnungen mit der Landschaft, der Architektur, der Kunst in den unterschiedlichsten Formen, mit Menschen und ihrem Gedenken.

Die weiche, weite böhmische Landschaft und die offenen Himmel, Bauwerke aus acht Jahrhunderten, vom Mittelalter bis zur Moderne, Kunstwerke und Kunstwerkstätten, elegante Kaffeehäuser und alternative Kneipen, Menschen auf der Straße und bei der Arbeit, Erinnerungen an die deutsche und die jüdische Minderheit.

Ich fotografierte, um Momente ihres Lebens einzufangen, das dabei zum Teil meines Lebens wurde. Für einen Moment und für immer.«
Wolftraud de Concini

Das <i>Neue Theater</i> in Pilsen 

Wolftraud de Concini, Stadtschreiberin Pilsen 2015. Auch in Pilsen immer an ihrer Seite: Hund Zampa, der treue Begleiter

Die Publizistin und Fotografin Wolftraud de Concini wurde 1940 im böhmischen Trautenau/Trutnov geboren und lebt seit 1964 in Italien.

Exponate

Die Ausstellung besteht aus:

  • 27 gerahmten Fotodrucke, 50 x 60 cm
  • Täfelchen mit Eingangstext und mehrzeiligen Legenden  
    (alle Texte separierbar zweisprachig auf Deutsch und Tschechisch)

Versicherungssumme

100,– Euro pro Bild mit Legende(n)

Konditionen und Kontakt

Hier können Sie Kontakt aufnehmen und erfahren mehr zu den Konditionen für die Ausleihe der Ausstellung.

Eine Ausstellung des Deutschen Kulturforums in Kooperation mit dem Kulturreferenten für die böhmischen Länder im Adalbert Stifter Verein.

Folgende Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Folgende Veranstaltungen könnten Sie auch interessieren:

Folgende Ausstellungen könnten Sie auch interessieren:

Folgende Publikationen könnten Sie auch interessieren:

      • Seitenanfang