Auftakt der Reihe »Potsdamer Bibliothek östliches Europa – Literatur« PREISREDUZIERT

671,1387,1633
Auftakt der Reihe »Potsdamer Bibliothek östliches Europa – Literatur« PREISREDUZIERT
Mit diesem Roman erzählt Kornhauser, geboren 1946 in Gleiwitz/Gliwice, eine exemplarische Biografie seiner Generation vor dem historischen Hintergrund der deutsch-schlesisch-jüdischen Welt seiner Heimatstadt. Preisreduziert

Eine Reise in das magische Land der Kindheit, einer Nachkriegskindheit in der polnisch-jüdisch-deutschen Welt der oberschlesischen Stadt Gleiwitz. Julian Kornhauser, einer der bekanntesten polnischen Dichter der Gegenwart, begibt sich auf die Suche nach den eigenen Wurzeln, in einer Grenzregion, die in den vergangenen Jahrhunderten von verschiedenen Sprachen und Kulturen geprägt wurde.

»Es war in hohem Maße eine Traum-Wirklichkeit, eine Wirklichkeit, die eigenen Gesetzen gehorchte, in der die Zeit von der Norm abwich und alles, was geschah oder geschehen sollte, seinen freieren Rhythmus hatte: Die Menschen gingen langsamer, die Lichter erloschen später, und selbst die Türen der Geschäfte schlossen sich erst um Mitternacht.«

Gleiwitz in den fünfziger und sechziger Jahren des 20. Jahrhunderts: J., der Held des Romans, erlebt die ihn umgebende vielschichtige Welt Oberschlesiens aus der Sicht eines Kindes, begleitet von der erwachsenen Perspektive des sich erinnernden Erzählers. In der Geschichte seiner Familie spiegelt sich eine polnisch-jüdisch-schlesisch-deutsche Welt: J.'s Vater, ein Jude aus Krakau und KZ-Überlebender, träumt in einer zunehmend antisemitisch eingestellten Umwelt von Israel, seine Mutter, eine bodenständige Oberschlesierin, kann sich nicht vorstellen, ihre geliebte Heimat zu verlassen. In der Gleiwitzer Grenzlandatmosphäre und der politischen Wirklichkeit des volksrepublikanischen Polen setzt sich J. mit seiner jüdischen Herkunft auseinander, durchläuft intellektuelle und sexuelle Initiationsriten. Julian Kornhauser thematisiert das subjektive Erleben und schafft zugleich eine exemplarische Biographie seiner Generation.

Mit Zuhause, Traum und Kinderspiele legt das Deutsche Kulturforum östliches Europa das erste ins Deutsche übersetzte Werk des in Polen berühmten Lyrikers, Erzählers und Literaturkritikers vor.

Kornhauser, Julian: Zuhause, Traum und Kinderspiele. Aus dem Polnischen von Kirsti Dubeck. Deutsche Erstausgabe. 156 Seiten, gebunden mit Schutzumschlag, Fadenheftung.
Preisaufgehobene Restexemplare: € 1,00/PLN 3,00. ISBN 978-3-936168-01-3

Buch online bestellen
nach Deutschland, Österreich, Liechtenstein, Luxemburg und in die Schweiz versandkostenfrei über amazon.de

Buch versandkostenfrei über eine Buchhandlung in Ihrer Nähe beziehen
Bitte klicken Sie auf der verlinkten Seite zunächst auf das Warenkorb-Symbol, wählen Sie danach ›Warenkorb‹ aus der Menüleiste am Fuß der Seite und suchen Sie dann über Ihre Postleitzahl eine Buchhandlung in Ihrer Nähe (eine Dienstleistung von buchhandel.de).

Folgende Veranstaltungen könnten Sie auch interessieren:

Folgende Ausstellungen könnten Sie auch interessieren:

Folgende Publikationen könnten Sie auch interessieren:

Schlagwörter

      • Seitenanfang