Ab Januar 2019. Dauer des vergüteten Praktikums: mindestens sechs Wochen, maximal drei Monate

Ab Januar 2019. Dauer des vergüteten Praktikums: mindestens sechs Wochen, maximal drei Monate
Ab Januar 2019. Dauer des vergüteten Praktikums: mindestens sechs Wochen, maximal drei Monate

Das Deutsche Kulturforum östliches Europa bietet Studentinnen/Studenten eine Praktikantenstelle im oben genannten Zeitraum an. Interessenten sollten sich für mindestens sechs Wochen, maximal drei Monate in Vollzeit verpflichten.

Aufgabenbereiche
redaktionelle Arbeit für die Verlagsabteilung und die Abteilung Elektronische Medien, Öffentlichkeitsarbeit sowie Mitarbeit an der Vorbereitung von Veranstaltungen.

Voraussetzungen
Bewerber müssen während des Praktikums an einer Hochschule oder Ausbildungsstätte eingeschrieben sein, bevorzugt in einem für das Arbeitsgebiet des Deutschen Kulturforums östliches Europa relevanten Fach (Sprachen des östlichen Europas, Geschichte, Kultur-, Kunst-, Literaturgeschichte, Kultur-/Eventmanagement, Journalismus/Öffentlichkeitsarbeit etc.)

Der Sitz des Deutschen Kulturforums in der Berliner Straße in Potsdam

Kenntnisse und Fähigkeiten
Erwünscht sind redaktionelle Erfahrung, Sprachkenntnisse, besonders von Sprachen des östlichen Europas, und selbständige Arbeitsweise.

Während ihrer/seiner Tätigkeit erhält die Praktikantin/der Praktikant einen Einblick in die verschiedenen Arbeitsbereiche des Kulturforums und wird vertraut mit der Organisation und den Arbeitsabläufen bei der Erstellung von Publikationen, bei der Internetredaktion und bei Veranstaltungen.

Wenn nicht anders vereinbart, arbeitet der/die Praktikant/in 39 Stunden pro Woche und erhält eine Aufwandsentschädigung (390,- €/Monat bei Vollzeit)

Bewerbung
Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung an:

Deutsches Kulturforum östliches Europa
z.H. Frau Saskia Aberle
Berliner Straße 135
14467 Potsdam
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Fragen zum Praktikum beantwortet auch

Frau Frauke Kraft
T. +49 (0)331 20098-20
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

      • Seitenanfang