Russische Historikerin beschreibt Geschichte nach Überfall auf Sowjetunion

Katharina Heinrich
Katharina Heinrich
Russische Historikerin beschreibt Geschichte nach Überfall auf Sowjetunion
Die russische Historikerin Irina Tscherkasjanowa , die kürzlich mit dem Ehrenpreis des Georg-Dehio-Kulturpreises ausgezeichnet wurde, beschreibt die Geschichte der Deutschen in Leningrad nach dem Überfall auf die Sowjetunion.

WDR 5 Radio – Osteuropa-Magazin, 20.10.2013

Am 17. Oktober ist die russische Historikerin Irina Tscherkasjanowa mit dem Ehrenpreis des Georg-Dehio-Kulturpreises ausgezeichnet worden. Das Deutsche Kulturforum östliches Europa ehrt damit die Erforschung und Vermittlung der Geschichte der Deutschen in Leningrad nach dem Überfall der Wehrmacht und in den nachfolgenden Jahren bis 1955. Irina Tscherkasjanowa recherchierte das Leben von mehr als 400 Opfern und machte deren Biografien in einem auf Russisch erschienenen Buch erstmals einer breiten Öffentlichkeit zugänglich. […]

Die Leningrader Deutschen
Der gesamte Beitrag auf den Internetseiten des WDR

Folgende Veranstaltungen könnten Sie auch interessieren:

Folgende Ausstellungen könnten Sie auch interessieren:

Folgende Publikationen könnten Sie auch interessieren:

      • Seitenanfang