Rezension in der japanischen Zeitschrift »The Record Geijutsu«

Tsutomu Nasuda, Musikkritiker
Tsutomu Nasuda, Musikkritiker
3962
Rezension in der japanischen Zeitschrift »The Record Geijutsu«
The Record Geijutsu № 9 • September 2008
September-Ausgabe 2008 der Zeitschrift the record geijutsu

The Record Geijutsu № 9 • September 2008

Die Klavier- und Kammermusik des geistreichen Romantikers E.T.A. Hoffmann wird hier in einer Aufnahme vorgelegt, die von virtuosen Musikern aus der Szene der historischen Aufnahmepraxis eingespielt wurde. Das Hoffmeister-Quartett hat bei demselben Label bereits eine Aufnahme von Streichquartetten von A.F. Titz herausgebracht. Außerdem das Trio Margaux, die in den Niederlanden lebende Harfenistin Masumi Nagasawa und die in Berlin tätige Cembalistin und Hammerflügel-Spielerin Beni Araki an der Aufnahme beteiligt.

E.T.A. Hoffmann war ein leidenschaftlicher Verehrer W.A. Mozarts und ein wichtiger Vermittler der »romantischen« Instrumentalmusik Beethovens. In seiner eigenen Instrumentalmusik stellte er seine traditionsgeprägte Kompositionstechnik unter Beweis. Es ist aber auch eine ausgesprochen individuelle Tonsprache zu hören, die eine eigene Klangwelt entstehen lässt. Hervorzuheben ist das bestrickende Thema des ersten Satzes im Harfenquintett, oder auch das stürmische Finale des Klaviertrios.

Diese Besonderheiten werden durch die Musiker sehr lebendig und eindrucksvoll gezeigt. Mit raffinierter Technik, das Stilsicherheit und Feingefühl im lebhaften Musizieren unter Beweis stellt, stellen die Ausführenden den geistigen Gehalt dieser Musik sehr plastisch dar. Dies gilt besonders auch für die Interpretation der Klaviersonaten durch Beni Araki.

Große Anerkennung für diese CD mit meisterhaften Aufnahmen der Kammmermusik Hoffmanns auf historischen Instrumenten!

Artikel zum Thema:

Folgende Veranstaltungen könnten Sie auch interessieren:

Folgende Ausstellungen könnten Sie auch interessieren:

Folgende Publikationen könnten Sie auch interessieren:

      • Seitenanfang