28.09.2016 , 19:00
ifa – Institut für Auslandsbeziehungen
Charlottenplatz 17, 70173 Stuttgart, Deutschland

Der Titel der großen Hoffnungen

Thementag: Die Europäische Kulturhauptstadt 2016 Breslau/Wrocław. Vorträge und Podiumsdiskussion

Vor der Pokoyhof-Passage, ul. św. Antoniego 2/4, Breslau/Wrocław

»Blume Europas« (Norman Davies), Venedig des Nordens, »Erinnerungsheimat« (Wolfgang Thierse), Stadt der Begegnung, für die einen Breslau, für die anderen Wrocław – die diesjährige Kulturhauptstadt hat viele Namen und viele Gesichter. In den verschiedenen Bezeichnungen der Stadt, der Zugehörigkeit
zu unterschiedlichen Staaten, der Zusammensetzung ihrer Bevölkerung vor und nach dem Zweiten Weltkrieg und den Ereignissen der letzten 25 Jahre wird ihre reiche und bewegte Geschichte sichtbar.

Das Programm des Kulturhauptstadtjahres will sie erzählen und die Stadt als weltoffen und vielschichtig präsentieren. Nicht exklusiv und elitär soll das Programm der Europäischen Kulturhauptstadt daherkommen, sondern ein Fest der Bürger sein, das in alle Stadtteile hineingetragen wird und an dem jeder mitwirken und partizipieren kann – ein Labor der Ideen und lokalen Initiativen. Und wenn durch den Titel Tausende Besucher aus Nah und Fern in die Stadt angelockt werden, umso besser.

Doch wie nachhaltig ist der seit 1985 durch die Europäische Union verliehene Titel überhaupt? Was bleibt von dieser einmaligen Atmosphäre der Begegnung und des kreativen Austausches am Ende des Kulturhauptstadtjahres? In wie weit trägt das Konzept der Kulturhauptstädte zum europäischen Zusammenhalt und zur gemeinsamen Gedächtniskultur bei? Und welche Hoffnungen sind für die Stadt Breslau/Wrocław mit dem Titel verbunden?

Diese und andere Fragen rund um den Titel »Europäische Kulturhauptstadt« diskutieren wir am 28. September 2016 um 19 Uhr im ifa (Institut für Auslandsbeziehungen) in Stuttgart mit unseren Gästen.

Programm

Begrüßung

  • Ronald Grätz, Generalsekretär des ifa (Institut für Auslandsbeziehungen), Stuttgart
  •  
  • Dr. Harald Roth, Direktor des Deutschen Kulturforums östliches Europa, Potsdam
  • Andrzej Osiak, Generalkonsul der Republik Polen, München

Kurzvorträge
Transformation durch Kultur. Breslau/Wrocław 2016

Dr. Katarzyna Młyńczak-Sachs, Breslau/Wrocław

Breslau/Wrocław. Eine Stadt verteidigt die europäische
Vielfalt
Marko Martin, Berlin

Anschließend Podiumsgespräch mit

  • Dr. Katarzyna Młyńczak-Sachs, Festivalbüro der Europäischen Kulturhauptstadt Breslau/Wrocław 2016
  • Marko Martin, Schriftsteller und Publizist, Stadtschreiber in Breslau/Wrocław, Berlin
  • Brigitte Lösch, Bündnis 90/Die Grünen, MdL, Vorsitzende des Ausschusses für Kultus, Jugend und Sport
  • Moderation: Karoline Gil, ifa Stuttgart

Eintritt

frei

Eine Veranstaltung des Deutschen Kulturforums östliches Europa in Kooperation mit dem ifa – Institut für Auslandsbeziehungenin Stuttgart und dem Generalkonsulat der Republik Polen in München

Lage


Folgende Publikationen könnten Sie auch interessieren:

2016-09-28 19:00:00
2016-09-28 22:00:00