Hier finden Sie aktuelle Termine im Überblick. Die Veranstaltungen des Kulturforums sind blau hervorgehoben. Über die Suchfunktion in der Randspalte können Sie diese Liste nach Ihren Interessen eingrenzen.
  • Buchpräsentation mit Vortrag von Dr. Manfred Nawroth

    Der Ausbruch des Ersten Weltkriegs hatte direkte Folgen für alle in Russland lebenden Deutschen. Mit den sogenannten Liquidationsgesetzen von 1915 wurde gezielt die Existenzgrundlage der deutschen Siedler im Westen Russlands angegriffen. Ab 1916/1917 sollten diese auch auf Südkaukasien ausgedehnt werden. Interventionen des Gouverneurs von Jelisawetpol verhinderten jedoch die Umsetzung und die ... weiter...
    01.03.2018
    17:30
    Berlin
  • Zweitägiges Symposium

    Das erweiterte Provenienzmodul der Datenbank »Entartete Kunst« sowie die vollständige Publikation aller 21.798 Datensätze sind Anlass für ein Symposium der Forschungsstelle zu den nationalsozialistischen Beschlagnahmen moderner Kunst aus öffentlichen Institutionen in den damals deutschen Städten Breslau, Stettin und Königsberg im Jahr 1937 und deren Folgen. Programm Donnerstag, 15. Mä... weiter...
    15.03.2018 - 16.03.2018
    Berlin
  • Die Themen Flucht und Heimat werden in diesem Theaterstück von Christoph Nußbaumeder wie durch ein Prisma aufgefächert – auf politischer und persönlicher, aktueller und historischer Ebene. Deutsche Erstaufführung – letzte Vorstellung

    An seinem achtzigsten Geburtstag lässt Stefan Riedl vor der versammelten Familie eine Bombe platzen: Er wolle sterben, bald. Und zwar in seiner Heimat. Die liege nicht hier, wo er den größten Teil seines Lebens verbracht hat, sondern im Sudetenland, in der heutigen Tschechischen Republik. Er sei ein Heimatvertriebener. Die Familie ist schockiert. Keiner wusste über diese Zusammenhänge wirkl... weiter...
    16.03.2018
    19:30
    Potsdam
  • Ein Film von Martin Nudow und Thomas Beckmann. Filmvorführung und Gespräch

    Im Herzen Rumäniens, am Ende einer Sackgasse, liegt das kleine Dorf Gürteln/Gherdeal (Kreis Hermannstadt). Fruchtbare Böden liegen brach, wilde Tiere zerstören die letzten bebauten Felder und die Infrastruktur zerfällt. Doch nicht alle Bewohner des Dorfes haben aufgegeben – ihnen widmet sich der Film. RegieMartin Nudow und Thomas Beckmann ProduktionDeutschland/Rumänien 2003 Die Regiss... weiter...
    17.03.2018
    15:30
    Berlin
  • Ausstellungseröffnung: Hinrich Brunsberg und die spätgotische Backsteinarchitektur in Pommern und der Mark Brandenburg. Mit Kuratorenführung und musikalischer Gestaltung

    Hinrich Brunsberg (um 1350 bis nach 1428) ist neben den Parlern einer der bedeutendsten und auf dem Gebiet der Backsteinarchitektur einer der wenigen namentlich bekannten mittelalterlichen Baumeister im südlichen Ostseeraum. Er wirkte um 1400 vor allem in Pommern und in der Mark Brandenburg. Die mit seinem Namen verbundenen Bauwerke gehören zur Blütephase der Spätgotik in der Region. Die Aus... weiter...
    26.03.2018
    19:00
    Berlin
  • Ein Film von Dieter Auner. Filmvorführung und Gespräch

    1990 leben im Dorf Arbegen/Agârbiciu (Kreis Hermannstadt) 1200 Siebenbürger Sachsen, 2001 sind es 20. Das Ehepaar Kenzel kümmert sich um die mittelalterliche Kirchenburg und läutet die Glocken. Doch die Sehnsucht nach den in Augsburg lebenden Verwandten lässt sie schließlich auch eines Tages die Koffer packen. RegieDieter Auner ProduktionIrland/Rumänien 2006 Der Regisseur Dieter Auner... weiter...
    28.04.2018
    15:30
    Berlin
  • Exkursion auf den Spuren einer 400-jährigen Familiengeschichte

    Über 400 Jahre lebte und wirkte die Familie von Richthofen in Schlesien. Die Tagesfahrt am Sonntag, den 6. Mai 2018, geht ihren Spuren nach und führt zunächst zu drei ehemaligen Familiensitzen nach  Mertschütz/Mierczyce, Bersdorf/Targoszyn und Groß Rosen/Rogoźnica. Vertreter der Familie von Richthofen sind in die deutsche Politik-, Wissenschafts-, Kulturgeschichte eingegangen. Im... weiter...
    06.05.2018
    08:00
    Görlitz
  • Ein Film von Frieder Schuller. Filmvorführung und Gespräch

    »Als ich vor acht Jahren das erste Mal nach Siebenbürgen kam, war ich überwältigt von der einzigartigen Schönheit und dem kulturellen Erbe des Landes«, so Prinz Charles in Schullers Film. Im Fokus stehen: ein siebenbürgisches Dorf, Deutsch-Weißkirch/Viscri (Kreis Kronstadt/Brașov) und eine tatkräftige Frau, Caroline Fernolend, die optimistisch in die Zukunft blickt. RegieFrieder ... weiter...
    26.05.2018
    15:30
    Berlin