10.02.2018 , 15:30
Bundesplatz-Kino
Bundesplatz 14, 10715 Berlin, Deutschland

Hinter sieben Burgen

Ein Film von Björn Reinhardt. Filmvorführung und Gespräch im Rahmen der Dokumentarfilmreihe »Blick zurück – Blick nach vorne«

Szene aus dem Film <i>Hinter Sieben Burgen</i>

Der Filmprotagonist Johann Hopprich, ein Siebenbürger Sachse aus Neudorf/Nou Săsesc (Kreis Hermannstadt/Sibiu), kehrt nach seiner Übersiedlung in die Bundesrepublik immer wieder nach Siebenbürgen zurück. Der Film zeichnet den schmerzvollen Prozess der Auswanderung nach.

Regie
Björn Reinhardt

Produktion
Deutschland/Rumänien 1996

Der Regisseur

Björn Reinhardt, geb. 1963 in Berlin, Studium Bühnen- und Kostümbild an der Kunsthochschule in Berlin Weißensee, Bühnenbildner am Theater Neustrelitz, danach freiberuflicher Bühnenbildner an Theatern in Berlin, Dresden, Linz u. a., 1997 erster Dokumentarfilm Hinter sieben Burgen (nominiert für den Grimme-Preis), Produktionsleiter bei Zeitzeugen TV, Mitarbeit an verschiedenen Reportagen für die ARD, 2003 Übersiedlung nach Rumänien und Arbeit als freier Dokumentarfilmregisseur auf Kreta, in Nordgriechenland, Albanien, Vietnam, Kambodscha, Georgien, Aufbau des Maramureș-Filmarchivs.

Programm

Nach der Filmvorführung laden wir zu einem Gespräch mit dem Regisseur Björn Reinhardt ein.

Moderation: Dr. Ingeborg Szöllösi, Südosteuropa-Referentin, Deutsches Kulturforum östliches Europa

Eintritt

6,– Euro

Begegnung

Die Filmreihe

Die Dokumentarfilmreihe Blick zurück – Blick nach vorne widmet sich Siebenbürgen, einer multiethnischen Region im Zentrum Rumäniens, und der dort ansässigen deutschen Minderheit, den Siebenbürger Sachsen. Sie wird in der ersten Jahreshälfte 2018 im Bundesplatz-Kino Berlin gezeigt.

Alle Termine auf einen Blick:

Samstag, 20. Januar 2018, 15:30 Uhr
Wunden – Erzählungen aus Transsilvanien
D/RO 1994, Regisseur: Günter Czernetzky

Samstag, 10. Februar 2018, 15:30 Uhr
Hinter sieben Burgen
D/RO 1996, Regisseur: Björn Reinhardt

Samstag, 17. März 2018, 15:30 Uhr
Gherdeal
D/RO 2003, Regisseure: Martin Nudow und Thomas Beckmann

Samstag, 28. April 2018, 15:30 Uhr
Leaving Transylvania – Ein Siebenbürger Abschied
IRL/RO 2006, Regisseur: Dieter Auner

Samstag, 26. Mai 2018
Ein Dorf erwacht
D/RO 2013, Regisseur: Frieder Schuller

Eine Veranstaltung des Deutschen Kulturforums östliches Europa in Kooperation mit dem Bundesplatz-Kino Berlin

Lage


Folgende Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Folgende Publikationen könnten Sie auch interessieren:

2018-02-10 15:30:00
2018-02-10 17:45:00