11.03.2016 , 17:00
Kino Krokodil
Greifenhagener Straße 32, 10437 Berlin, Deutschland

Da, wo ich bin, ist Panama.

Mit Janosch nach Oberschlesien. Filmvorführung, anschließend Vortrag und Lesung mit Marcin Wiatr

»Das ist mein Mittelpunkt der Welt, immer noch, und der direkte Zugang zur Ewigkeit, ich war auch nie wirklich weg von dort. Was danach kam, war nur Schein. Tineff.«

So äußert sich der erfolgreiche Kinderbuchautor Janosch über seine oberschlesische Heimat. Als Horst Eckert kommt Janosch 1931 im damaligen Hindenburg (Zabrze) zur Welt. Die Tigerente wird zu seinem Markenzeichen. Seine Kindheit ist geprägt von familiären Problemen, er gilt als schwierig und unnahbar.

Filmemacher Joachim Lang hat sich unter anderem zu den Wurzeln des Schriftstellers und Illustrators begeben. Nach Ausschnitten aus dem Film Da wo ich bin, ist Panama berichtet der Historiker und Germanist Marcin Wiatr von seiner Begegnung mit Janosch, stellt seinen literarischen Reiseführer durch Oberschlesien vor und gibt einen Einblick in die neue Janosch-Biografie.

Eingeleitet wird die Veranstaltung von der Uraufführung des im Auftrag des Kulturforums entstandenen Kurzfilms Blickwechsel. Deutsche im östlichen Europa – eine Entdeckung. Das Filmteam wird anwesend sein.

 

Blickwechsel. Deutsche im östlichen Europa – eine Entdeckung. Die Kulturingenieure, D 2016, 10 Min.

 

Da wo ich bin, ist Panama. Die Lebensreise des Herrn Janosch
Ein Film von Joachim Lang, D 2011, ca. 90 Min.
Weitere Informationen zum Film auf den Internetseiten von 3sat

Eine Veranstaltung des Deutschen Kulturforums östliches Europa im Rahmen des Jahresthemas 2016 Schlesien – Ein zehnfach interessantes Land. In Zusammenarbeit mit dem Kino Krokodil

Lage


Folgende Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Folgende Publikationen könnten Sie auch interessieren:

2016-03-11 17:00:00
2016-03-11 20:00:00