05.05.2015 , 18:00
WIS – Wissenschaftsetage im Bildungsforum
4. Obergeschoss, Am Kanal 47, 14467 Potsdam, Deutschland

»Du musst Johann vergessen«

Vorlesung von Dr. Wolfgang Schwarz, München, und Podiumsgespräch mit Lukáš Houdek, Prag. Im Rahmen der Ringvorlesung »1945 – Das östliche Europa nach der ›Stunde Null‹«

Die Ausstellungsprojekte des tschechischen Künstlers Lukáš Houdek setzen sich mit dem Thema der Vertreibung der Sudetendeutschen 1945 auseinander und erregten in Tschechien große Aufmerksamkeit. Auch Aspekte des Umgangs mit dem gemeinsamen Kulturerbe von Deutschen und Tschechen werden von ihm immer wieder thematisiert. Auf den Vortrag von Dr. Wolfgang Schwarz folgt ein Podiumsgespräch mit dem Künstler.

Dr. Wolfgang Schwarz ist seit 2002 Kulturreferent für die böhmischen Länder im Adalbert Stifter Verein und seit 2013 Mitglied des Deutsch-Tschechischen Gesprächsforums. Lukáš Houdek, geboren 1984, studierte Romistik (Tsiganologie) an der Karls-Universität in Prag. 2005 begann er mit dem Fotografieren. Ein Schwerpunkt seiner Arbeit ist die Beschäftigung mit der Geschichte der sudetendeutschen Siedler und deren Vertreibung nach dem Zweiten Weltkrieg.
www.houdeklukas.com
česky | english

Eine Veranstaltung des Deutschen Kulturforums im Rahmen der Ringvorlesung 1945 – Das östliche Europa nach der »Stunde Null«. In Kooperation mit dem Institut für Slavistik sowie dem Historischen Institut der Universität Potsdam und proWissen Potsdam e.V. Mit Unterstützung des Klinikums Ernst von Bergmann Potsdams.
Die Ringvorlesung ist Teil unseres gleichnamigen Jahresthemas 1945. Das östliche Europa nach der »Stunde Null«

Lage


Folgende Publikationen könnten Sie auch interessieren:

2015-05-05 18:00:00
2015-05-05 19:00:00