Deutsche Kulturgeschichte im östlichen Europa

Deutsche Kulturgeschichte im östlichen Europa

Gerade an der Grenze von Staaten sind Geschichten zu entdecken, die die Vergangenheit dieser Gebiete deutlich machen und die zeigen, dass die historischen Regionen früher nicht an den heutigen nationalen Staatsgrenzen endeten. Diese Regionen haben sich nach vielen Jahrhunderten wechselnder Herrschaft sowie mehreren Grenz- bzw. Bevölkerungsverschiebungen einen wahrhaft europäischen Charakter bewahrt. sie sind im wahrsten Sinne grenzüberschreitend. An der östlichen Grenze Deutschlands waren die Regionen Neumark und Schlesien in Polen und Böhmen in Tschechien Gegenstand des Projekts.

Der Geschichte dieser drei Regionen nachzuspüren, etwas über ihre Historie zu lernen und anderen zu vermitteln, einen produktiven Aneignungsprozess des Erfahrenen in Gang zu setzen – das sind die Ziele des Projekts »Studenten machen Schule – Deutsche Kulturgeschichte im östlichen Europa«. Dabei soll den Studierenden und Lehrenden sowie den Schülerinnen und Schülern die verbindende Kraft dieser Regionen bewusst gemacht werden.

      • Seitenanfang