Stadtgeschichte

  • 10.02.2019

    Rijekas Aktionen als Kulturhauptstadt 2020

    Von Nebojša Stijačić Škurinje ist eine vor 40 Jahren errichtete Betonsiedlung in Rijeka. Dort leben fast sechstausend Menschen, die den schönsten Ausblick in Richtung Süden genießen können. Aber es gibt auch große Probleme. Die Siedlung ist auf einem steilen Hang gebaut, es gibt keine Geschäfte, es fehlt an Kindergärt ...
  • 22.08.2018

    In Lemberg schaut man sich wenig in die Augen

    Das Gespräch führte Olesja Jaremtschuk Vor nicht langer Zeit kam die erste Stadtschreiberin nach Lemberg/Lwiw. Ihre Aufgabe ist es, über die Stadt zu schreiben. In dem Stipendienprogramm, das vom Deutschen Kulturforum östliches Europa durchgeführt wird, folgt Lwiw Vorgänger-Städten wie Breslau, Riga, Tallinn oder Danz ...
  • 15.08.2018

    Piotr Szczepan Kisiel: Politics of Space in Prussian and Austrian-Hungarian Cities

    »This book tells a story of urban modernization on the peripheries of the two nineteenth century empires, examines how people at the time imagined a ‘European city’ and how they strived to fulfill this ideal. At the same time this monograph demonstrates how nationalism became part of this development and why it was resisted. It also explains ho ...
  • 10.10.2017

    Zu Besuch in der Stadt der Zwerge

    Von Elisabeth Prechtl Gekleidet in einen langen schwarzen Mantel und einen Zylinder derselben Farbe huscht er durch die Straßen – geschwind muss er sein, der Laternenwärter, schließlich hat er eine wichtige Aufgabe: 120 Gaslaternen gibt es im Breslauer Domviertel, die manuell ein- und ausgemacht werden müssen. Jeden Tag, b ...
  • 21.09.2017

    Stadt ohne Gedächtnis

    Von Volker Breidecker […] So steht Lemberg auch unter neuem Namen am Eingang eines »Grenzlandes« – nichts anderes heißt »Ukraine« wörtlich übersetzt –, inmitten von Europas »kontaminierten Landschaften« (Martin Pollack) – der Historiker Timothy Snyder prägte dafür das Wort von den »Bloodlands«: »Europas ver ...
  • 22.07.2017

    Architekten lassen »Deutsches Haus« in Brünn wiederauferstehen – als Stahlgerüst

    Von Jitka Mládková […] Warum aber gerade das Deutsche Haus? Ondřej Chybík gegenüber Radio Prag: Vor einiger Zeit hat mein Vater ein Buch zu Weihnachten geschenkt bekommen über die Geschichte des Deutschen Hauses in Brünn. Von dem Bau hatte ich bereits während meines Architekturstudiums an der Brü ...
  • 22.04.2017

    So viel Breslau steckt in Wrocław

    Von Marie Baumgarten […] Wlazło ist fasziniert von den Relikten aus den deutschen Zeiten und hat einen virtuellen Stadtführer entworfen. Die Internetseite Beard of Breslau illustriert die deutschen Spuren, die Einheimischen und Besuchern auf den ersten Blick ver ...
  • 22.03.2017

    Die Stadt, die ihre Seele verlor

    Interview: Joachim Scholl […] Vilnius wurde im Zweiten Weltkrieg nicht wie andere Städte zerbombt – doch die Stadt habe durch die Verbrechen von Nazis und Stalinisten einen Großteil ihrer Menschen verloren, sagte Briedies im Deutschlandradio Kultur. Über ein Drittel der Bevölkerung bestand vor dem Zweiten Weltkrieg aus J ...
  • 06.05.2016

    Prager Neustadt

    Von Martina Schneibergová […] Vor der Entstehung der neuen Stadtanlage bestand Prag aus der Altstadt und der heutigen Kleinseite und dem Hradschin. Vor der Stadtmauer der Altstadt gab es Wiesen, Gärten und Felder, die dem Orden der Kreuzherren mit dem roten Stern gehörten. Vor der Stadtmauer – beispielsweise in Na Poří ...
  • 14.04.2016

    Das starke Gefühl der Vorläufigkeit

    Von Roswitha Schieb […] Wie in den meisten Orten der polnischen Westgebiete setzte nach 1989 auch in Stettin ein langsames Umdenken hinsichtlich der nach 1945 tabuisierten, vorwiegend deutschen Vergangenheit ein. Interessierte Bewohner der Stadt gehen verstärkt auf die Suche nach historischen Spuren, um sich das fremde Erbe d ...
  • 01.03.2016

    BLICKWECHSEL 2016

    Schwerpunkthema: Mutterstädte. Von großen und kleinen Metropolen im östlichen Europa Die 2016er Ausgabe des Journals stellt Orte vor, von denen nachhaltige kulturelle Impulse ausgehen: Großstädte wie Breslau/Wrocław, Reval/Tallinn, Prag/Praha, Tiflis/Tbilissi oder Pressburg/Bratislava, aber auch »kleine M ...
  • 25.02.2016

    Guben und Gubin. Eine Stadt in zwei Ländern

    Von Vanja Budde […] Der 73-jährige Günter Quiel ist ein Gubener Original. Er engagiert sich im Förderverein zum Wiederaufbau der Stadt- und Hauptkirche in Gubin. Und er ist ein glühender Verfechter grenzüberschreitender Zusammenarbeit. »Der Grundgedanke ist der, dass wir an vielen Stellen erkannt ha ...
  • 25.02.2016

    Görlitz und Zgorzelec. Über die alten Grenzen hinweg

    Von Bastian Brandau […] Ganz wichtig aber auch: Einfach Kaffee trinken und plaudern, über die alten Grenzen hinweg. Der Austausch scheint hier etwas alltägliches sein, obwohl die wenigsten beide Sprachen beherrschen. Irgendwer kann übersetzen, oder man versteht sich auch mit wenigen Worten. Ein freundliches, ausgelassenes M ...
  • 23.12.2014

    Kaliningrad – Eine Stadt fasst sich ein Herz

    Von Sarah Portner […] Haus der Räte versus Königsberger Schloss – es überrascht nicht, dass sich die Diskussion jahrelang an diesen beiden Objekten aufgehängt hat. Nun will man sie in eine andere Richtung lenken. »Der Wettbewerb hat uns die Ideen geliefert, die uns all die Jahre gefehlt haben«, sagt Alexander Popadin. ...
  • 04.08.2014

    Silvia Popa: Kronstadt/Braşov/Brassó

    Der älteste erhaltene Sakralbau Kronstadts (rumänisch Braşov, ungarisch Brassó) im Südosten Siebenbürgens ist die St. Bartholomäus-Kirche. Die Anfänge des romanischen Baues liegen wohl in der Zeit um 1200, nach dem Mongolensturm kamen frühgotische Einflüsse der Zisterzienser hinzu. Zu diesem Zeitpunkt war es einer der größten Kirchenbaut ...
  • 22.06.2012

    Stammt wirklich jeder zweite Berliner aus Schlesien?

    Von Frank Herold […] Berlin war für die Schlesier ein großer Magnet, ja vielleicht der Anziehungspunkt schlechthin, heißt es in dem Buch. Wer etwas werden wollte in der Welt, der sei nicht in der Provinz geblieben, nicht einmal in der schlesischen Hauptstadt Breslau. Wer etwas werden wollte, der musste nach Berlin kommen. D ...
  • 26.11.2009

    Jacek Friedrich: Neue Stadt in altem Glanz

    Aus dem Polnischen von Heidemarie Petersen »Das historische Zentrum von Danzig erscheint dem heutigen Besucher als eine originalgetreue Nachbildung der im Zweiten Weltkrieg untergegangenen Stadt. Tatsächlich verbirgt sich aber hinter den rekonstruierten Fassaden eine neue urbane Struktur, die den Leitbildern des modernen Wohnu ...
  • 17.03.2008

    Andrzej Mencwel: Kaliningrad, mon amour

    »Die Reise nach Kaliningrad ist für Mencwel nicht allein eine Reise zu einer ihm bislang verborgenen ehemaligen deutschen Kulturmetropole. Kaliningrad weckt bei Mencwel Erinnerungen an seine Begegnungen mit Russen und der russischen Kultur zu Zeiten der Sowjetunion. Kaliningrad symbolisiert für Mencwel die Essenz der Sowjetherrschaft. Die Stadt i ...
  • 15.08.2003

    Peter Oliver Loew: Danzig und seine Vergangenheit 1793 bis 1997

    Die Arbeit ist ein Versuch, den Umgang mit den Puzzlestücken der Danziger Geschichte nachzuzeichnen, zu untersuchen, wie sich zwischen der Inbesitznahme durch Preußen 1793 und der Tausendjahrfeier von 1997 die Rolle des Vergangenen in der lokalen Gegenwart wandelte. Sie handelt von einer Stadt, deren Einwohner sich unter preußische ...
  • Blättern:

    Seite von 1