Protektorat Böhmen und Mähren

  • 22.03.2019

    Kateřina Tučková: Gerta

    »Das Mädchen Gerta wächst in der zweisprachigen Familie Schnirch im mährischen Brünn auf. Die Mutter ist Tschechin, der Vater ist Deutscher und wie der Bruder ein Anhänger Hitlers. Mit der Errichtung des deutschen Protektorats 1938 zerfällt die Familie wie die Gesellschaft in einen tschechischen und einen deutschen Teil. Die Mutter stirbt und ...
  • 29.09.2017

    »Man sagt, dass Heimat nicht nur der Ort ist, wo man lebt, sondern vor allem der Ort, wo man einander versteht.«

      Verehrte Damen, verehrte Herren,es ist mir eine außerordentliche Ehre, dass ich diesem feierlichen Augenblick beiwohnen darf, in dem meinem Mitbürger Jaroslav Ostrčilík der prestigeträchtige Georg-Dehio-Preis verliehen wird. Herr Ostrčilík wird für sein Engagement bei seinem Bemühen gewürdigt, der Stadt Brünn ein Stüc ...
  • 28.02.2017

    Reformation im östlichen Europa – Die böhmischen Länder

    Um 1400 wandte sich der in Prag wirkende Prediger Jan Hus gegen bestehende kirchliche Missstände und prangerte etwa den Ablasshandel an. Er nahm vieles vorweg, was später Luther kritisieren sollte. Seine Nachfolger waren die ...
  • 26.06.2015

    Eine Versöhnungsgeste aus Brno

    Von Meret Baumann Leo Zahel ist allein zu Hause, als am 30. Mai 1945 zur Mittagszeit ein bewaffneter Mann mit roter Armbinde an der Wohnungstür klopft und dem Jugendlichen mitteilt, die Familie habe sich am Abend bei der Polizei zu melden. Er ahnt das Unheil, denn seit Kriegsende hat sich die antideutsche Stimmung in Brno (Brü ...
  • 16.10.2008

    »Zapomenutí hrdinové« – »Vergessene Helden«

    Vom 10. bis zum 12. September 2008 fand in Ústí nad Labem/Aussig die Tagung »Zapomenutí hrdinové« – »Vergessene Helden« statt. Sie bildete den Abschluss eines mehrjährigen Forschungsprojektes des Instituts für Zeitgeschichte der Akademie der Wissenschaften in Prag über jene Sudetendeutschen, die Widerstand gegen den Nationalsozi ...
  • Blättern:

    Seite von 1