Pilsen/Plzeň

  • 25.10.2017

    Bayern in Pilsen: Treffpunkt-Festival

    Von Martina Schneibergová […] Das Festival knüpfe an die Veranstaltungen zur Kulturhauptstadt Pilsen 2015 an, erzählt Jiří Sulženko. Er ist Programmdirektor des Depo 2015: »Die grenzüberschreitenden tschechisch-bayerischen oder tschechisch-deutschen Beziehungen waren 2015 eine unserer Prioritäten ...
  • 15.06.2017

    Digitalisierung ohne Grenzen

    Von Miriam Luge […] Zwei Themen beschäftigen Bartelt und Bernard besonders: Die Digitalisierung und das »grüne Band«. Im Rahmen dieser Aktion entsteht ein grüner Gürtel an der ehemaligen deutsch-deutschen Grenze. Somit soll der Raum, der als Eiserner Vorhang Menschen getrennt hat, nun verbinden. Bartelt und Bernard sprac ...
  • 17.05.2017

    Erstes Netzwerktreffen in Pilsen

    […] Durch Netzwerktreffen und Austauschfahrten können sich Akteure auf Pilsner Seite kennenlernen, um gemeinsame Ideen zu verwirklichen. Innerhalb des Programms wird die Möglichkeit geboten, Kooperationen zu entwickeln, sich von Experten beraten zu lassen und viel Interessantes und Hilfreiches für grenzüberschreitende Vorhaben zu erfahren. Bei ...
  • 04.04.2017

    175 Jahre Pilsner Urquell

    Als am 11. November 1842 der Braumeister Josef Groll das erste goldene Pils der Welt ausschenkte, ahnte außer ihm noch niemand, dass er die Brauszene revolutioniert hatte. Heute, 175 Jahre später, blickt die Welt auf eine einmalige Erfolgsgeschichte zurück und ein einzigartiges Bier – Pilsner Urquell. Das wird nicht nur in der Brauerei gefeiert ...
  • 25.03.2017

    Künstler verwandeln Loos'sche Architektur in Räume der Seele

    Von Maria Hammerich-Maier Tschechische Künstler haben sich auf ein berühmtes Vorbild der architektonischen Moderne eingelassen. Und zwar auf Adolf Loos, der vor und nach dem Ersten Weltkrieg in Pilsen/Plzeň tätig war. Die dortige Westböhmische Galerie zeigt nun die Werke dieser 13 Künstler unter dem Titel ...
  • 14.04.2016

    Jahresbericht 2015

    Mit diesem Jahresheft will das Deutsche Kulturforum östliches Europa einen Überblick über einige Arbeitsschwerpunkte des Jahres 2015 geben – eine zusammenfassende Bilanz für unser Publikum, unsere Partner und unsere Förderer. Inhalt 1945 – das östliche Europa nach der »Stunde Null«Jahresthema 2015: Das En ...
  • 28.02.2016

    Pilsener Momente

    Die westböhmische Metropole Pilsen war im Jahr 2015 Kulturhauptstadt Europas. Die in Italien lebende Publizistin mit böhmischen Wurzeln, Wo ...
  • 02.02.2016

    Arthur Schnabl (Hrsg): Pilsen

    »Jeder kennt die Bierstadt Pilsen. Aber sonst? Manch einer mag glauben, dass dort lediglich das wunderbare Bier gebraut wird, das die Schriftsteller in den tschechischen Literaturmetropolen Prag, Brünn und Ostrava inspiriert. Das allein würde der Stadt immerhin schon ein gewisses kulturelles Recht bescheren, denn was wäre die tschechische Litera ...
  • 21.01.2016

    Pilsna Digitalis

    Das Deutsche Kulturforum östliches Europa beteiligt sich an diesem internationalen Projekt des DiFMOE e.V. Seit Januar 2015 steht Pilsen als europäische Kulturhauptstadt in einem besonderen Fokus der europäischen Kulturpolitik, der europäischen Öffentlichkeit und der Medien. Anlässlich dieses prestigeträchtigen Ereignisses ...
  • 13.01.2016

    Was macht das Kamel im Wappen?

    […] Weger erläuterte auch, warum Pilsen ausgerechnet wegen eines Ärgernisses zu seinem berühmten Bier gekommen ist: 1838 prüfte eine Jury die Qualität des Gerstensaftes, den die Bürger zubereitet hatten. Das Ergebnis des Testes lautete: ungenießbar! Also ergoss sich der Inhalt von 36 Fässern über den Marktplatz und man beschloss, ein mode ...
  • 21.10.2015

    »Die Öffnung beibehalten«

    von Annette Kraus […]Radio Prag: Sie haben auch die großen Veranstaltungen und Aktionen in Pilsen besucht. Doch ich hatte den Eindruck, dass Ihnen die kleinen, eher vergessenen Geschichten und Personen mehr am Herzen lagen. Wolftraud de Concini: Ich bin der Meinung, die große ...
  • 09.08.2015

    Zusehen, wie die Kunst entsteht

    Mittelbayerische Zeitung, 09.08.2015 […] Pavel Trnka ist 1981 geboren, hat an der Uni Pilsen Kunst und Design studiert und jüngst eine Comiczeitschrift gegründet. Graz hatte ausdrücklich nach einem Künstler aus der Kulturhauptstadt und Regensburger Partnerstadt Pilsen gesucht. Das Projekt Artist in Residence gehört zu den ...
  • 20.07.2015

    Design und Tragödien

    Prager Zeitung, 16.07.2015 Sie waren alle miteinander verwandt, verschwägert oder zumindest eng befreundet und durch geschäftliche Interessen miteinander verbunden: die wohlhabenden jüdischen Familien in Pilsen, die sich von Adolf Loos ihre Wohnungsinterieurs entwerfen ließen. Nachdem Martha und Wilhelm Hirsch sich 1907 als ...
  • 30.05.2015

    Pilsen, öffne dich!

    Berliner Zeitung, 30./31.05.2015 […] Anfang April hat die Hauptsaison begonnen im Kulturhauptstadt-Jahr, für das Pilsen gemeinsam mit sdem belgischen Mons auserkoren worden ist. Und seitdem ist die 75-jährige, die schon seit langem im Trentino lebt, als »Artist in residence« auf Entdeckungsreise in ihrer Gaststadt. Erste F ...
  • 05.05.2015

    Stadtschreiberin in Pilsen

    von Annette Kraus […] Radio Prag: Sie beobachten nicht nur, Sie bringen Ihre Eindrücke, die Sie rund um und in Pilsen sammeln, dann auch zu Papier. Wie kann man sich diese dann zu Gemüte führen? Wolftraud de Concini: »Ich habe einen Blog, der heißt ...
  • 19.04.2015

    Kulturhauptstadt mit Industrieflair

    Von Gerald Schubert Eine übersichtliche Stadt ist Pilsen nicht. Die Illusion, sie könne sich einem auf den ersten Blick erschließen, kommt gar nicht erst auf. Fünf Flüsse durchkreuzen die knapp 170.000 Einwohner zählende Braumetropole im Westen Tschechiens. Rund um den Bahnhof herrscht ein Gewirr aus Brücken, Dämmen, Gle ...
  • 14.04.2015

    Tschechien: Sprechen Sie Tscheutsch?

    Die Presse, 10.04.2015 […] Lukasch wuchs in einem Haus auf, das einst Böhmen-Deutschen gehörte. »Meine Oma wusste viel aus dem Krieg«, erzählt er. »An die Jahre danach konnte sie sich nicht erinnern.« So begann er nachzuforschen, durchsuchte das Internet und tschechische Archive. Was er fand, entsetzte ihn: Dokumente ...
  • 04.04.2015

    Pilsen leuchtet

    Neue Zürcher Zeitung, 04.04.2015 […] Im Geburtsort des Autors des wichtigsten Prosawerkes des späten Mittelalters, Johannes von Tepl, dem Dorf Schüttwa/Šitboř in der Nähe von Taus/Domažlice, ist man mit der anderen, der deutschen Vergangenheit der Region konfrontiert. In Pilsen selbst lebten vor dem Krieg etwa 6000 De ...
  • 31.03.2015

    Tobias Weger: Pilsen/Plzeň

    »Pilsen/Plzeň, die zweitgrößte Stadt Böhmens, ist heute vor allem als Standort einer der bedeutendsten Brauereien der Welt sowie der Škoda-Werke bekannt. Doch die Geschichte der einstigen Königsstadt hat mehr zu bieten: verzweigte Handelsbeziehungen, ein reges Wirtschafts- und Kulturleben und eine spezifische Haltung, die in dem Ehrentitel ...
  • 13.03.2015

    Wolftraud de Concini ist Stadtschreiberin in Pilsen/Plzeň 2015

    Eine vom Deutschen Kulturforum östliches Europa berufene Jury, der auch eine Vertreterin der Kulturhauptstadtgesellschaft Plzeň 2015 sowie die tschechische Schriftstellerin Radka Denemarková angehörten, entschied sich für Wolftraud de Concini als Stadtschreiberin in Pilsen/Plzeň 2015. Sie setzte sich gegen 50 weitere Bewerberinnen und Bewerber ...
  • Blättern:

    Seite von 3