Familiengeschichte

  • 15.05.2019

    Peggy Mädler: Wohin wir gehen

    »Almut und Rosa, zwei Mädchen im Böhmen der 1940er Jahre, sind beste Freundinnen. Als Almuts Vater überraschend stirbt und ihre Mutter Selbstmord begeht, nimmt Rosas Mutter, eine deutsche Kommunistin und Antifaschistin, die nach dem Krieg wie alle Deutschen die Tschechoslowakei verlassen muss, beide Mädchen mit nach Brandenburg. Sie tei ...
  • 08.05.2019

    Der Fontane-Literaturpreis 2019 geht an Peggy Mädler

    […] In der Begründung der Jury heißt es: »Wohin wir gehen ist ein schmales Buch – und doch steckt in ihm ein ganzes Jahrhundert. […] Drei Generationen, drei Freundinnenpaare. Geprägt sind ihre Lebensgeschichten von Brüchen und Veränderungen, ausgelöst durch Krieg, Vertreibung und wechselnde politische Systeme bei den einen, dur ...
  • 18.01.2019

    »Mutters Flucht«: Andreas Wunns bewegte Familiengeschichte

    von Christian Wildt […] Diese Geschichte war innerhalb von Wunns Familie nie ein großes Thema. Reise und Buch entstanden schließlich auf seine Initiative hin – er habe immer das Gefühl gehabt, dass seine Mutter die Vergangenheit lieber ruhen lassen wolle. Bei einem Berlin-Besuch überraschte Sie 2015 schließlich ihren So ...
  • 24.08.2018

    Miljenko Jergović: Die unerhörte Geschichte meiner Familie

    »›Weil in jeder Familiengeschichte alles Wichtige der Weltgeschichte steckt‹, hat Miljenko Jergović sich auf die Spuren seiner Familie begeben. Als seine Mutter, zu der er kein einfaches Verhältnis hat, im Sterben liegt, reist er nach Sarajevo und bringt sie zum Erzählen über die Vorfahren. Dort, wo jede Straße ihn in die Vergangenheit sei ...
  • 30.12.2017

    Eine außergewöhnliche Reise

    […] »… Ich zeigte meiner Nachkommenschaft viele Sehenswürdigkeiten im Stadtkern, das alte Rathaus mit Rad und Drachen, den Krautmarkt mit dem Parnaß-Brunnen, die Jakobskirche, den großen Platz mit der Pestsäule, dem Graffiti-Haus und dem Haus der vier Mamlassen und einiges mehr. Ein Pflichtbesuch galt der Steingasse, wo mein Elternhaus (Nr. ...
  • 12.09.2017

    Chris Kraus: Das kalte Blut

    »Zwei Brüder aus Riga machen Karriere: erst in Nazideutschland, dann als Spione der jungen Bundesrepublik. Die Jüdin Ev ist mal des einen, mal des anderen Geliebte. In der leidenschaftlichen Ménage à trois tun sich moralische Abgründe auf, die zu abenteuerlichen politischen Ver­wicklungen führen. Die Geschichte der Solms ist auch die Geschic ...
  • Blättern:

    Seite von 1