Sachsen

  • 20.06.2019

    Schüler aus Oberfrohna erhalten Auszeichnung

    […] Wie Schulleiterin Sabine Wilske erläutert, hatten mehrere Achtklässler dabei geholfen, ein Modell eines Flüchtlingstrecks zu bauen. Dieses stellt das Elend jener Menschen dar, die 1945 ihre Heimat zum Beispiel in Ostpreußen verlassen mussten und nach Westen zogen. […] ...
  • 15.06.2019

    Nach Bedrängnis heute Mehrwert

    von Till Scholtz-Knobloch […] Doch während die Wirtschaft die volle Aufmerksamkeit genießt, scheint das Gespür für die Belange der Vertriebenen und ihrer Nachkommen häufig aus dem Auge zu geraten – allein die vermutlich wie jedes Jahr geringe mediale Aufmerksamkeit auf das an diesem Wochenende stattfindende Schlesiertre ...
  • 22.11.2018

    Dresden verliert direkte Bahnverbindung nach Breslau

    Von Sebastian Kositz […] Hintergrund für das Aus des durchgängigen Wrocław-Zuges ab Dresden ist allen voran die fehlende Elektrifizierung der Bahnstrecke auf deutscher Seite. »Das zuständige Marschallamt in Wroc­ław war nicht mehr bereit, die langsameren Dieseltriebwagen zu bestellen«, er­klärt Zvon-Sprecherin Sandra ...
  • 15.11.2018

    Sachsen und Tschechien kooperieren weiter

    Dresden: Der Freistaat Sachsen und die Tschechische Republik wollen auch in der neuen Förderperiode von 2021 bis 2027 das Programm zur Unterstützung der grenzübergreifenden Zusammenarbeit fortsetzen und Mittel der Europäischen Union und nationale Beiträge für die weitere Entwicklung des gemeinsamen Grenzraums einsetzen. Dazu u ...
  • 05.10.2018

    Bahnverbindung von Dresden nach Breslau steht vor dem Aus

    Von Sebastian Kositz […] Das weitaus größere Problem ist allerdings ohnehin die politische Dimension. Im Staatsvertrag war einst die Elektrifizierung der kompletten Bahnstrecke zwischen Dresden und Wrocław vereinbart worden. Polen ist dem längst nachgekommen. Die wenigen noch fehlenden Kilometer zwischen Zgorzel ...
  • 11.04.2018

    Sachsen als Zufluchtsort

    Von Ofer Waldman […] Freiberg, eine florierende Stadt. Einst durch Silberbergbau bekannt, beheimatet die Stadt heutzutage erfolgreiche High-Tech-Unternehmen. Die Altstadt ist gepflegt, ihre Mauer und Wachttürme stehen in restaurierter Pracht. Etwa 2.500 Asylbewerber leben hier. Den Vergleich zwischen den beiden Fluchtwellen l ...
  • 10.04.2018

    Sächsisch-böhmische Projekte

    Von DTPA/MT Plauen. Grünes Licht für weitere zwölf sächsisch-böhmische Projekte hat der Lokale Lenkungsausschuss auf seiner jüngsten Sitzung gegeben. Sie werden mit insgesamt knapp 160.000 Euro aus dem gemeinsamen Kleinprojektefonds der Euregio Egrensis gefördert werden. Der Fonds wird gespeist aus Mittel ...
  • 25.07.2017

    Uta Bretschneider: »Vom Ich zum Wir«?

    »Über vier Millionen Menschen gelangten gegen Ende des Zweiten Weltkriegs aus den ehemals deutschen oder deutsch besiedelten Territorien im östlichen Europa in die Sowjetische Besatzungszone. Die Aufnahmegesellschaft, auf die diese Flüchtlinge und Vertriebenen trafen, war eine ›Ausnahmegesellschaft‹, die tiefgreifende Wandlungen durchlief. D ...
  • 03.01.2017

    Neben der Spur

    Von Ralph Schermann […] »Auf polnischer Seite gibt es immer wieder mal Tage, wo viel zu wenig Fahrzeuge bereitgestellt werden«, klagt Henry Worbata, ein Reisender, der die Strecke öfter nutzt. Und der Jahreswechsel dürfte so manchen Reisewilligen erst recht von dieser Verbindung abgeschreckt haben, berichtet Till ...
  • 05.07.2016

    Sprechende Brote ­zur Unterhaltung

    Von Uwe Menschner Görlitz. Wen erwartet man zu treffen, wenn man mit dem Zug fährt? Richtig – zwei aus Aluminium geformten Brotlaiben, die sich in die gegenüberliegenden Sitze lümmeln und sich über ihre Erlebnisse unterhalten. Dies kann zumindest in den nächsten Monaten den Fahrgästen auf der grenzüber ...
  • 14.04.2015

    Hermsdörfer dieser Welt …

    Kaum hatte ich das 270 Seiten starke Hardcover mit dem Titel Hermsdorf. Von Ochelhermsdorf bis Hinterhermsdorf auf den schmalen Tisch im ICE-Großraumabteil gelegt, beugte sich die junge Frau gegenüber vor, kniff die Augen zusammen und sagte: »Hinterhermsdorf – kenne ich!« Ich glücklicherweise inzwischen auch, wenn auch nur dank eben ...
  • 23.02.2015

    Neuer Ärger um die Deutsche Bahn

    Sächsische Zeitung, 23.02.2015 […] Vorige Woche war bekannt geworden, dass die durchgehende Verbindung zwischen Dresden und Breslau (Wrocław) zum 1. März eingestellt wird. Für den Betrieb in Polen seien die Mittel gekürzt worden, teilte der Zweckverband Verkehrsverbund Oberlausitz-Niederschlesien (Zvon) in Bautzen mit. ...
  • 07.11.2014

    Bernd Fabritius wird neuer Präsident

    Frankfurter Allgemeine Zeitung, 07.11.2014 […] Der Bund der Vertriebenen (BdV) hat den CSU-Bundestagsabgeordneten Bernd Fabritius zu seinem neuen Präsidenten gewählt. Fabritius bekam am Freitag 99 Prozent der Stimmen. Damit endet die sechzehn Jahre dauernde Amtszeit der bisherigen Präsidentin Erika Steinbach. […] ...
  • 09.07.2014

    Später Lückenschluss

    Frankfurter Allgemeine Zeitung, 09.07.2014 […] Am 8. Mai 1945 soll hier der letzte Zug gefahren sein, danach gab es – trotz zahlreicher Pläne – nichts als Stillstand an der Strecke. Seit 1990 wurde abermals geplant, gerechnet und verworfen; zu Beginn des neuen Jahrtausends war gar die Stillegung der Strecke auch auf deutscher ...
  • 07.07.2014

    Einsteigen und die Türen schließen

    Sächsische Zeitung, 07.07.2014 […] Eine Ausstellung im Bahnhofsgebäude zeigt nicht nur zahlreiche Eisenbahnmodelle und -technik, sondern gibt auch Auskunft über den Verlauf verschiedener Strecken. Da kommen manche ins Fachsimpeln. Gerda Weiß aus Neustadt kennt die Strecke noch, bevor sie stillgelegt wurde. »Ich bin mit dem Zu ...
  • 05.07.2014

    Nach 69 Jahren wieder Zugverkehr

    Dresdner Neueste Nachrichten, 05.07.2014 Sebnitz. Seit gestern ist die Lücke im Gleis zwischen dem sächsischen Sebnitz und dem böhmischen Dolní Poustevna Vergangenheit. Nach endlos gefühlten 69 Jahren können wieder Einheimische wie Touristen mit dem Zug ins Nachbarland reisen. Gemeinsam mit deutscher und tsche ...
  • 08.08.2013

    Der Turmbau zu Babel zwischen Elbe, Drina und Donau

    Rezension des Buches Jörg Bernig: Der Gablonzer Glasknopf. Essays aus Mitteleuropa. Veröffentlichung mit freundlicher Genehmigung des Aut ...
  • 05.05.2003

    Festival Mitte Europa

    Kontakt Festivalbüro Deutschland Dr.-Wilhelm-Külz-Straße 6 01796 Pirna T. +49 3501 58530 F. +49 3501 585323 E-Mail: service[at]festival-mitte-europa.com Internet: www.festival-mitte-europa.comdeutsch | ...
  • Blättern:

    Seite von 1